• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Traumschiff geht ab wie eine Rakete

15.02.2005

NORDENHAM NORDENHAM - In der „Friedeburg“ stieg das Fieber unaufhörlich: Doktor „Pulle“ musste vitaminreiches Gemüse verordnen, um die Gesundheit der jungen Narren zu schützen. Als Arzt des „Traumschiffs Surprise“ hatte „Pulle“ alias Nils Möhlmann alle Hände voll zu tun, denn 300 Kinder und zusätzlich einige Dutzend Erwachsene waren am Sonnabendnachmittag zum Ellwürder Kinderkarneval gekommen.

Das Fest der jungen Narren stand ganz im Zeichen des Films „Traumschiff Surprise“ von Bully Herbig. Intergalaktisch beamte sich der Fünferrat mit dem „Space-Taxi“ auf die Bühne. Neben Captain Maren Esser saßen Sina Rosenau, Kevin Stüttchen, Janina Kirsch und Markus Moriße alias „Spucky“.

Die fünf Weltraumreisenden beschränkten sich nicht auf das Moderieren der Karnevalssitzung. Zu den Höhepunkten der einstündigen Show gehörte der Auftritt des Fünferrates samt „Pulle“ beim „Waikiki Beach Contest“, den die Mitglieder ungeniert humorvoll inszenierten wie die Kino-Originale. Selbstverständlich hatten sie sich die passenden Overalls bersorgt, und „Spucky“ Markus zeigte sich mit den spitzen Ohren der Vulkanier.

Auf Büttenreden verzichteten die Organisatorinnen des Kinderkarnevals Ute Neuhaus und Conny Köster auch in diesem Jahr. Dafür sorgten Nils Möhlmann als „Pulle“ und Sonja Bockmeier als „Miss Uhura“ immer wieder für Unterhaltung.

Beim 41. Ellwürder Kinderkarneval durfte auch die Prinzengarde nicht fehlen. Wieder tanzten die Jungs mit Gewehr und Gardistenmütze und eskortierten Tanzmariechen Selina Logemann.

Ein Sternenfunkeln zauberten die „Space-Girls“ mit ihrem Tanz auf die Bühne. Die Mädchen gehören einer Sportgruppe des TSV Abbehausen an und wurden von Svenja Marenke und Mareike Ziebold trainiert.

Wild und ausgelassen feierten die „Skater von der Waterkant“: Die Jungs kamen im coolen Outfit auf die Bühne, hatten die Haare gestylt und kurvten mit BMX-Rädern umher.

Sämtliche Show-Teile waren zu den aktuellsten Songs gestaltet. Da durfte das „Schni-Schna-Schnappi“-Lied natürlich nicht fehlen. Die jüngsten Narren kamen als Schnappi-Krokodile aufs Podium.

Mit ihrem Auftritt als „Hot Chilis“ empfahlen sich die ältesten Mädels des Kinderkarnevals für einen Auftritt im kommenden Jahr beim Erwachsenenkarneval. Sie zeigten eine rockige Shownummer mit leicht schwarzem Humor.

Schwungvoll weiblich präsentierten sich die Teenies der Gruppe „Femme Fatal“, und auch die „Disco-Mäuse“ heizten die Feierstimmung an. Das Showprogramm endete im Konfettiregen, und spätestens als das große Netz mit Luftballons über der Tanzfläche geöffnet wurde, stürmten alle Gäste aufs Parkett.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.