• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

THEATER: Und plötzlich schwärmt Buur Harms vom Camping

15.07.2006

NORDENHAM NORDENHAM/RX - Mit dem Auftritt des Shanty-Chors Nordenham im gut gefüllten Festzelt begann der Norwo-Unterhaltungsabend des Bürgervereins City-Süd am Donnerstag. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Reiner Tönjes trat die neue City-Süd-Theatergruppe in Aktion. Der plattdeutsche Einakter „Buur Harms hett Heimweh“ stand auf dem Programm, und sechs Akteure, von denen vier zum ersten Mal auf der Bühne standen, gaben sich große Mühe, die Aufführung zu einem Erfolg werden zu lassen.

Im Mittelpunkt des Stücks stand Bauer Bernhard Harms, gespielt von Heiner Oepping, der durch Landverkauf zu Geld gekommen ist. Seine Ehefrau Lina (Ingrid Wolf) ergreift die Gelegenheit, um ihren Mann dazu zu bewegen, zum ersten Mal im Leben in den Urlaub zu fahren. Harms ist zwar alles andere als begeistert, doch schon wenig später sitzt er gemeinsam mit Frau und Schwägerin Anni (Heidi Saueressig) vor einem Zelt auf dem Campingplatz in Fedderwardersiel.

Der Tapetenwechsel gefällt Bauer Harms überhaupt nicht. „De Luftmatratz is just so kommod at'n Naagelbrett“, mäkelt er, „ick will na Huus hen, ick hau hier aff!“ Doch schließlich begegnet er zwei hübschen jungen Frauen, die ebenfalls auf dem Campingplatz ihren Urlaub verbringen: Inge (Heike Wiggermann) und ihre französische Freundin Cheryl (Tanja Ehmen).

Bauer Harms denkt sich einen Plan aus, wie er seine Frau dazu bringt, dass auch sie ganz schnell wieder nach Hause will. Plötzlich schwärmt er vom Camping und vor allem von den ausschweifenden abendlichen Vergnügungen auf dem Gelände. Diese Vorliebe steht allerdings nicht unbedingt in Einklang mit den moralischen Wertvorstellungen seiner Frau und seiner Schwägerin. Eifersucht kommt ebenfalls auf. Unterstützung erfährt Harms bei seinen Bemühungen durch den Campingplatzwart Geerken (Torben Oepping). Und so endet der geplante vierwöchige Campingurlaub für Bauer Harms schließlich bereits nach zwei Tagen.

Souffleusen waren Sandra Hoffmann und Dörthe Zimmermann. Das Publikum spendete reichlich Beifall und animierte die Gruppe damit zum Weitermachen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.