• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Brauchtum: Und wer schießt den Vogel ab?

21.07.2017

Ovelgönne Die Ovelgönner Sportschützen feiern am 29. und 30. Juli ihr Schützenfest mit dem beliebten Vogelschießen. Am Samstag, 29. Juli, beginnt das Fest um 16 Uhr mit einer gemeinsamen Kaffeetafel aller Vereinsmitglieder im Vereinsheim. Im Anschluss wird beim Königs- und Kaiserschießen das neue Königshaus ermittelt. Zunächst schießen die Jugendlichen – und dann werden die amtierenden Majestäten Kornelia Haferbeck und Norbert Rosteck das Schießen der Erwachsenen eröffnen.

Um 19 Uhr findet dann die öffentliche Proklamation statt. Ab 20 Uhr soll dann bei Disco-Musik das neue Königshaus gefeiert werden. Das neue Königshaus präsentiert sich um 21 Uhr mit einem Ehrentanz noch einmal der Öffentlichkeit und spendiert ein Fass Freibier. Eine große Tombola mit wertvollen Preisen rundet das Festgeschehen ab.

Am Sonntag, 30. Juli um 13.30 Uhr werden vom Schützenvolk die befreundeten Vereine, die Ehrengäste, viele Freunde und Gäste empfangen. Der Festumzug zur Einholung des Königshauses startet um 14 Uhr und wird von der Ovelgönner Blaskapelle begleitet. Zeitgleich wird im Vereinsheim für die eintreffenden Festbesucher eine Kaffeetafel mit einem tollen Kuchenbuffet angeboten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um 15 Uhr beginnt das Vogelschießen auf dem Festplatz, hier gibt es 14 tolle Preise zu gewinnen.

Der Hauptpreis ist ein Fahrrad, viele weitere wertvolle Preise reihen sich ein.

Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, einen Sandspielplatz und Blumenschießen mit dem Lichtpunktgewehr. Auch der Imbissstand der Familie Klaassen sowie die Thekenmannschaft sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.

Und auch am Sonntag gibt es eine sehr gut bestückte Tombola mit hochwertigen Preisen.

Erstmals findet die Festveranstaltung im Schützensaal statt. „Der Aufwand mit dem Festzelt war einfach zu groß“, begründet Vorsitzender Reinhard Krause diesen Schritt. Stattdessen ergäben sich neue Möglichkeiten einer gemütlichen Gestaltung des Schützenplatzes. Allgemein sei der Aufwand für das Schützenfest sehr hoch. Deshalb habe die Schützengemeinschaft am Programmablauf gefeilt, um den Arbeits- und Kostenaufwand zu senken. „Das ist aber nur möglich, weil alle Vereinsmitglieder engagiert mitarbeiten“, so Krause.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.