• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Leben In Elsfleth: Ungewöhnliche Idee schweißt zusammen

28.12.2013
NWZonline.de NWZonline 2015-07-22T20:47:38Z 280 158

Leben In Elsfleth:
Ungewöhnliche Idee schweißt zusammen

Elsfleth Neuland betreten das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Buchhandlung Elsflether Leselust, die ab sofort in einem speziellen Bereich zusammenarbeiten. Auf einer im Internet eingerichteten Plattform eigens für den DRK-Kreisverband Wesermarsch wird entsprechende Literatur für die Helferinnen und Helfer angeboten. Diese Idee, die bundesweit einmalig ist und Vorbildfunktion besitzt, hat der DRK-Kreisgeschäftsführer Peter Deyle angeregt.

Das Ergebnis der NWZ -Umfrage zur Attraktivität der Elsflether Innenstadt hat die Meinung vielen Elsflether bestätigt, dringend etwas für den Kernbereich unternehmen zu müssen. Nur 0,5 Prozent der Befragten stellten der Innenstadt ein sehr gutes Zeugnis aus, immerhin 7,7 Prozent attestierten dem Kernbereich noch einen guten Zustand, 21,7 Prozent vergaben die Schulnote befriedigend. Die Mehrheit jedoch zog eine negative Bilanz (die NWZ  berichtete).

Es gibt also noch viel zu tun, was allen Beteiligten bewusst ist. Folgt man den Aussagen der Umfrage-Teilnehmer, so müsste sich auch im Angebot des Einzelhandels etwas ändern. Bei den zu vergebenden Schulnoten von eins bis sechs pendelte sich das Ergebnis bei einem Mittelwert von 3,9 ein. 1,5 Prozent der Befragten war mit dem Angebot sehr zufrieden, 13,9 Prozent urteilten mit gut, 23,4 Prozent vergaben die Note befriedigend. Der überwiegende Teil sieht aber auch hier Handlungsbedarf: Ein Ausreichend gaben 28,2 Prozent, ein Mangelhaft 21,9 und ein Ungenügend 11,1 Prozent der Befragten.

Und genau hier setzt das neue Angebot an: Einzelhandel und DRK arbeiten zusammen, um zum einen Kaufkraft in Elsfleth zu binden, und zum anderen die Möglichkeit der Buchhändlerin Heide Witting-Fries zu nutzen. „Auf der DRK-Seite sind in der Bücherecke beispielsweise Standardwerke über die Arbeit des Roten Kreuzes, über juristische Fragen, die Helfer bewegen, oder auch Romane mit dem Schwerpunkt Rettungswesen zu finden“, freut sich Peter Deyle über das spezielle Angebot. Bei nicht so gängiger Literatur sei es prima, endlich eine diesbezügliche Seite im Netz vorzufinden.

Wie berichtet, hatte die Nordwest-Zeitung eine Umfrage zum Thema „Leben in Elsfleth“ mit Fragen zu den drei Teilbereichen „Arbeit/Wirtschaft/Handel“, „Sport und Kultur“ sowie „Familie und Soziales“ in Auftrag gegeben. 408 Personen hatten sich beteiligt.