• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Brauchtum: Vereine pflegen alte Tradition

28.04.2010

BRAKE Freitag ist der große Tag von Jennifer Gewald und Fridtjof Schmidt. Die beiden Zehnjährigen sind in diesem Jahr das Maikönigspaar in Kirchhammelwarden. Und so langsam steigt die Nervosität. Während Fridtjof vor allem die vielen Zuschauer Bauchschmerzen bereiten, sind Jennifers Gedanken eher praktischer Natur: „Ich weiß gar nicht, was ich die ganze Zeit machen soll“.

Das beste Rezept wird wohl ein ausdauerndes Lachen und Winken sein. Schließlich werden zahlreiche Menschen den Weg säumen, wenn das Königspaar samt seiner Hofdamen Acelya Aycicegi und Sophie Schumacher am Freitag um 17.30 Uhr von der Grundschule abgeholt wird und sich – begleitet von Fußgruppen, Festwagen und Akkordeonmusik – auf den Weg zum Festplatz an der Friedrichskirche macht.

Dort wird bereits ab 17 Uhr der Hammelwarder Shantychor für Stimmung sorgen. Um 18 Uhr beginnen die Helfer dann mit dem Aufstellen der Maibäume, wobei zunächst traditionsgemäß der Kinder-Maibaum an der Reihe ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen besonderen Höhepunkt bieten dann die „Fungirls“ vom TV Hammelwarden, die – auch das ist schon ein festes Ritual – um dem Baum tanzen werden. Für Bratwurst und Getränke ist gesorgt. Anschließend geht es zum gemütlichen Beisammensein in das Landhaus von Wirt Rainer Fette. Dort wird auch am 1. Mai eine Bierbude aufgebaut sein.

Pflegearbeiten im Bürgerpark, Schmücken des Dorfes – auch in Boitwarden laufen die Vorbereitungen für das Maibaumsetzen zurzeit auf Hochtouren. Die Helfer des Bürgervereins treffen sich an diesem Mittwoch um 18 Uhr im Schützenhaus, um den Maibaumschmuck zu binden. Am Freitag wird dann eine lange Tradition fortgesetzt: Bereits zum 51. Mal wird im Bürgerpark in Boitwarden der Maibaum aufgestellt.

Treffpunkt für alle, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen, ist um 17 Uhr das Schützenhaus an der Wiesenstraße. Dort formiert sich ein Umzug, der sich unter Begleitung der Ovelgönner Blaskapelle um 17.30 Uhr in Bewegung setzen wird. Der Festmarsch führt durch die Wiesenstraße, die Bogenstraße, Boitwarder Straße und die Ostlandstraße in die Fritz-Reuter-Straße, von dort über die Herrmann-Allmers-Straße und die Golzwarder Straße zum Festplatz am Süddieksweg. Dort wollen die Boitwarder und ihre Gäste dann in den Mai feiern. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.