• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Verstärkte Werbung in eigener Sache

22.01.2016

Esenshamm Nach den gelungenen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2015 müsste eitel Sonnenschein bei den Esenshammer Sportschützen herrschen. Vorsitzender Peter Falk sprach auch von einem „sehr guten Jahr“, als er in der Mitgliederversammlung am Mittwochabend eine Bilanz zog. Aber es gibt ein Problem, das auf die Stimmung drückt und dem traditionsreichen Verein zunehmend zu schaffen macht: der Nachwuchsmangel.

Der hohe Altersdurchschnitt und der geringe Zulauf an neuen Mitgliedern führen dazu, dass der Vorstand der Esenshammer Sportschützen mit Sorgen in die Zukunft blickt. Zurzeit gehören dem Verein 59 Mitglieder an. „Der Trend ist eindeutig rückläufig“, sagt der Schriftführer und Pressewart Ernst Bergstein. Daher sind sich die Esenshammer Schützen darüber einig, dass verstärkt die Werbetrommel gerührt werden muss. Unter anderem gibt es Überlegungen, einen Tag der offenen Tür auszurichten.

Mut kann der Vorstand aus dem guten Besuch des Schützenballs im November schöpfen, der 170 Gäste anlockte. Auch mit den Auftritten bei den Umzügen zum Nordenhamer Stadtfest und zum Roonkarker Mart sammelte der Verein viele Sympathiepunkte. An diesen Veranstaltungen hatten die Esenshammer Schützen anlässlich ihres 60-jährigen Vereinsbestehens teilgenommen.

Bei den Wahlen während der Zusammenkunft im Esenshammer Hof haben die Schützen alle zur Abstimmung stehenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. So hieß es Wiederwahl für Lothar Falk (2. Vorsitzender), Ernst Bergstein (Schriftführer und Pressewart), Hille Thormählen (Damenwartin) und Rainer Spiekermann (1. Sportwart). Über die Posten des 1. Vorsitzenden und des Kassenwartes, die zurzeit an Peter Falk und Rolf Wiechmann vergeben sind, wird turnusgemäß erst im nächsten Jahr wieder abgestimmt.

Der neu gewählte Festausschuss besteht aus Annegrete Spindler, Margret Falk, Gudrun Deters und Thorsten Falk.

Bei den Ehrungen treuer Mitglieder gab es für Günter Busch eine besondere Auszeichnung: Für seine 60-jährige Vereinszugehörigkeit erhielt er eine Urkunde und die goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes. Seit 50 Jahren sind Rolf Winter und Horst Spindler dem Verein treu. Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft blicken Marlies Cattelmann, Annegrete Spindler, Edith Wiechmann und Rolf Wiechmann zurück. Für 25-jährige Vereinstreue wurde Eckehard Thormählen geehrt. Zudem bekam Dieter Maake das goldene Leistungsabzeichen des Nordwestdeutschen Schützenbundes überreicht.

Ein wichtiger Termin zum Vormerken: Am 12. November steht der nächste Schützenball auf dem Programm.

Norbert Hartfil
Redaktionsleitung Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2201

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.