• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vier Taufen mit Wasser aus dem Jadebusen

05.08.2015

Sehestedt Bilderbuchwetter, Wärme und strahlender Sonnenschein am Strandbad Sehestedt. Somit beste äußere Voraussetzungen für den Gottesdienst, unmittelbar an der Promenade vor der Strandgaststätte zum Jadebusen.

Eine große Besucherschar hatte sich zum maritim ausgerichteten Gottesdienst mit vier Taufen eingefunden. Nur das Hochwasser fehlte noch. Die Badeinsel ruhte somit noch auf dem Schlick.

In seiner Predigt nahm Pfarrer Bernd Eichert Bezug zur Natur. Hier zur Austernmuschel, die auch im Jadebusen vorkommt und zur Schönheit der Perle. Durch eine Verletzung durch einen Sandkorn kann sich die Perle erst in der Auster bilden. Eichert zum Bezug zum Menschen: „Auch wenn bei uns etwas nicht so gut läuft, kann daraus durchaus etwas Gutes entstehen.“ Papiermuscheln wurden an die Besucher verteilt. Dort konnte man seine Wünsche und Sorgen eintragen. Diese werden in einer Mußestunde in die Gedanken mit einfließen.

Der Altar, die Taufkerzen, dahinter das Meer: Das bot schon einen nicht alltäglichen Anblick. Vier junge Erdenbürger durften an diesem Tag hier die Taufe an einem besonderen Ort erleben. Die Täuflinge und ihre Eltern waren dafür sogar von weit her angereist. Finnja Maas, 10 Monate, aus Hannover, Maira Speckels, 11 Monate, aus Hude. Das hat den Grund, dass die Eltern in Butjadingen groß geworden sind und die Großeltern heute noch dort wohnen. Man suchte den Bezug zur alten und liebgewordenen Heimat wieder auf.

Marieke Thienken, 18 Monate, kommt aus Reitland und Medde Kuck, 5 Monate, wohnt in Seefeld. Neben den Gottesdienstliedern wurde das Ganze musikalisch begleitet von Michael Emser aus Augusthausen und Melanie Botzenhardt aus Nordenham.

Nach dem Verlesen der Taufsprüche fand dann die Zeremonie der Taufe statt. Die Kinder ertrugen das für sie ungewohnte Ereignis mit großer Gelassenheit. Anschließend wurden die Taufkerzen überreicht.

Und das Taufwasser aus dem Jadebusen? Da lässt der Glaube Interpretationen zu. Das Bilderbuchwetter lud die Tauffamilien dennoch zum Verweilen im Strandbad ein.

Weitere Nachrichten:

Promenade Sehestedt