• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Vom Bauernhof geht’s in den Dschungel

07.08.2014

Brake Bis Oktober ist es zwar noch eine ganze Weile hin. Dennoch steckt die Niederdeutsche Bühne Brake schon mitten in den Proben für den Bauernschwank „Allens bestens regelt“, mit dem sie am 10. Oktober in die neue Spielzeit starten wird. Insgesamt stehen wie gewohnt vier Stücke auf dem Programm – darunter auch eine Inszenierung des „Dschungelbuchs“.

In „Allens bestens regelt“ geht es um die Jungbäuerin Rosi, die mit ihrem Milchviehbetrieb nicht mehr über die Runden kommt und daher Urlaub auf dem Bauernhof anbieten will – sehr zum Missfallen ihres Schwiegervaters, der die Pläne mit allen Mitteln zu torpedieren versucht.

Jürgen Reiners aus Vegesack, der die Inszenierung übernommen hat, stellt sich erstmals als Regisseur in Brake vor. Ausgewählt hat die Bühne das Stück vor allem, weil es Paraderollen für zwei Urgesteine der Braker Theaterszene beinhaltet, nämlich Ursel Blohm und Hein Ahting. Eine Besonderheit des Stücks, bei dem Jürgen Reiners trotz eines durchaus ernsten Hintergrundes auf viel Komik setzen will: Die Niederdeutsche Bühne wird zum ersten Mal mit einem digital erstellten Bühnenbild arbeiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Dschungelbuch“ hat am 28. November Premiere. Regisseur Markus Weise aus Delmenhorst setzt bei der Inszenierung auf eine Version des Autors Frank Pinkus, die stark an den berühmten Disney-Film angelehnt ist. Es wird viel Musik – möglicherweise sogar Live-Musik – und natürlich jede Menge Darsteller geben.

Der 31-jährige Markus Weise inszeniert ebenfalls erstmals in Brake. Er steht seit seinem zwölften Lebensjahr auf der Bühne, ist als Berufsschullehrer tätig und absolviert zurzeit berufsbegleitend in Hannover eine Clowns- und Komikerausbildung. Außerdem ist er ausgebildeter Theaterpädagoge. Die Proben für „Das Dschungelbuch“ sind ebenfalls bereits angelaufen.

Ulf Goerges aus Oldenburg hatte bereits in der vergangenen Spielzeit ein erfolgreiches Stück in Brake auf die Bühne gebracht, nämlich die Boulevard-Komödie „Un dat an’n Hochtiedsmorgen“. Nun inszeniert Goerges die Komödie „Leevde holt tosomen“, in der gleich drei Frauen um einen Schriftsteller buhlen. Premiere hat das Stück am 25. Januar. Der Regisseur hat Bühnenleiter Helmut Stührenberg bereits wissen lassen, dass er auf das typische Zimmer, das bei solchen Stücken sonst das Bühnenbild darstellt, verzichten wird. Mehr möchte Ulf Goerges zurzeit aber noch nicht verraten.

Den Schlusspunkt wird das Schauspiel „Schaddentieden“ darstellen, das ab dem 6. März zu sehen sein wird und in dem die Bühne wieder einmal ein sehr ernstes Thema aufgreift: Alkoholsucht. Inszenieren wird das Stück Hans-Peter Blohm, ein Mann aus den eigenen Reihen also.

Die Premieren der Braker Bühne finden künftig nicht mehr, wie gewohnt, donnerstags ab 20 Uhr, sondern Freitags ab 19 Uhr statt. Damit soll vor allem gewährleistet werden, dass Ensemble und Publikum eine Premierenfeier abhalten können, ohne am nächsten Morgen zur Arbeit zu müssen.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.