• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Trauer um Weltmeister von 1954
WM-Held Horst Eckel ist tot

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

PLATTDÜÜTSCHE: Von Anfang an „immer dabei“

18.03.2005

NORDENHAM NORDENHAM/BI - „De Plattdüütschen“ haben ihr drittes Ehrenmitglied gekürt: Agnes Offenhammer. Die Darstellerin ist Gründungsmitglied der Bühne und, wie der Vorsitzende Gerd Hantke am Mittwochabend in der Jahreshauptversammlung im „Hotel am Markt“ sagte, „immer dabei“. Die beiden anderen Ehrenmitglieder sind Bodo Debelts und Georg Modersitzki.

Agnes Offenhammer war von Anfang an dabei. Schon in dem Stück „Hochtied in de Pickbalje“, dessen Aufführung zum 75-jährigen Bestehen der Stadt 1983 den Anstoß zur Gründung der „Plattdüütschen“ gab, spielte sie mit. Seitdem war sie in acht weiteren Abendstücken und der Freilichtaufführung „Bischop Willehad“ aus Anlass der 1200-Jahr-Feier Blexens 1989 zu sehen.

Für seine 20-jährige Mitgliedschaft wurde auch der Darsteller Norbert Pargmann geehrt, der in elf Stücken mitgespielt hat. Ebenfalls 20 Jahre dabei sind die Souffleuse und Inspizientin Adeline Krupp, der Darsteller Wilhelm Willms sowie Ruth Willms. Insgesamt haben die „Plattdüütschen“ 52 Mitglieder, darunter 16 passive.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum neuen 2. Vorsitzenden wählten sie Michael Schmidt. Er ist Nachfolger von Peter Puhl, der vier Jahre im Amt war. Neue Beisitzerin ist Heidi Winter, die zur Nachfolgerin von Elisabeth Thöle gewählt wurde. Wiedergewählt wurde die Beisitzerin Traute Funk. In den Festausschuss wurden Regina Hantke, Helga Schiel und Traute Funk gewählt.

In seinem Jahresbericht erinnerte der Vorsitzende Gerd Hantke – seine Amtszeit läuft noch ein Jahr – an die drei großen Stücke des vergangenen Jahres. Im Februar gab es das Lustspiel „Gastweert Göbel“ von Wilfried Wroost, das in zwölf Aufführungen 1125 Zuschauer fand. Im Oktober wurde Inge Debelts’ „Nümms to Huus bi Brinkmanns“ aufgeführt; hier wurden in zwölf Aufführungen 1285 Zuschauer gezählt. Ein Erfolg war auch das Weihnachtsmärchen „Das tapfere Schneiderlein“: 1237 Zuschauer in zwölf Aufführungen.

In der zweiten Jahreshälfte mussten die „Plattdüütschen“ ihre Spielstätte wechseln. Wegen der Asbestsanierung der Schule Am Luisenhof führten sie zwei Stücke im Kasino Friedrich-August-Hütte auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.