• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vor der Gala ein „Opernball“

05.02.2007

ECKWARDEN ECKWARDEN - Seit nunmehr 111 Jahren gibt es Maskerade und Karneval in dem ehemaligen Fischerdorf Eckwarden. Mit einem Gala-Abend soll dieses Jubiläum am 23. März im „Eckwarder Hof“ gefeiert werden. Die Schirmherrschaft dafür hat kein geringerer als Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff übernommen. Doch bevor es soweit ist, hieß es Freitag- und Sonnabend-Abend bei den beiden alljährlichen Prunksitzungen im wiederum ausverkauften Saal des Eckwarder Hofes: „111 mal Karneval, Eckwarden feiert den Opernball“.

So ganz auf Linie Opernball steuerte das dreieinhalbstündige Programm freilich nicht. Originalität, Jugendlichkeit und Begeisterung vor allem bei vielen jüngeren Butjentern aus Eckwarden und umzu sorgten aber auch in diesem Jubiläumsjahr für einigen Glanz.

Dazu trugen vor allem die talentierten, bestens einstudierten und sehr schön kostümierten Eckwarder Tanzgruppen bei. Die „Südstrandteens“ und die „Südstrandteenies“ erfreuten mit „Narhallermarsch“, „Radetzky-Marsch“ und ihrer begeisternd-spritzigen „Charleston“-Version.

Die Erwachsenen-Gruppe „Sky-Dance“ setzte Glanzpunkte mit ihrer Darbietung des „kleinen Amadeus“.

Eine „gegenseitige Bekabbelei“ gab „Das besondere Paar“ (Carsten Brockhoff und Meent Bruncken) zum Besten. Seit Bruncken im richtigen politischen Leben nicht mehr nur Vizebürgermeister, sondern auch noch Vizelandrat ist, tituliert ihn Karnevalspräsident Johann Evers nur noch „Der Vizelandrat“.

Doch ungeschoren bleibt auch der populäre Bruncken im Eckwarder Karneval nicht. Präsident Evers räumt ein, dass er bei der Gemeinderatswahl im September vergangenen Jahres ein unentschlossener Wähler gewesen sei. Auf einem Wahlplakat habe er dann den CDU-Slogan „Butjadingen braucht kluge Köpfe gelesen.“ Als er im Wahllokal seine drei Kreuze bei der CDU-Liste habe machen wollen, seien ihm aber diese Namen aufgefallen: Evers (sein Bruder und Burhaver Karnevalspräsident), Martinsen (auch aktiver Karnevalist) und Bruncken. „Da habe ich mich gefragt: Wen meint die CDU denn mit den klugen Köpfen?“

Die beiden Eckwarder Originale Dörte Helmers und Arno Plagge präsentierten in diesem Jahr die Eckwarder Version des Ratespiels „Das ganze Leben ist ein Quiz“ – mit dem äußerst spärlich bekleideten Vizelandrat Bruncken als die Nummern hoch haltender Assistent.

Dem im Vorjahr erstmals und erfolgreich in der Bütt aufgetretenen Oliver Verhoef gesellte sich Karnevalsneuling Lukas Cornelius hinzu. Sie kamen beim Publikum an als „geistig tiefer gelegte Freunde mit dem Überrollbügel im Gehirn“.

Zwar fehlten nach dem gelungenen Debüt als fünfköpfige „Chaos-Truppe“ im Vorjahr jetzt zwei der Interpreten, aber auch als „Die drei lustigen Fünf“ kamen mit „Money, Money“ gut an: Rita Linneweber, Petra Preisler und Ingo Neels.

„Die drei von der Tankstelle“ (Dirk Töllner, Hans-Gerd Hansing und Thomas Mahlstede) sind seit Jahren Erfolgsgrößen im Eckwarder Karneval. Diesmal erfreuten sie mit „Ein Feund, ein guter Freund“. Mit ihrer zweiten, der Piano-Nummer, testeten sie allerdings zu sehr die Grenzen des guten Geschmacks.

Wieder ein Höhepunkt der Prunksitzungen: der Auftritt des „Klöppel-Clubs“ – diesmal mit einer eigenwilligen Performance-Show mit Titel „Safari“ nach dem Vorbild der „Blue Man Group“ – aber mit Gesichtsmasken, die eher an Fantomas (die Hauptfigur des gleichnamigen französischen Kriminalromans) erinnern.

Kuhstallgeräusche vom Handy sind zu hören. Abflussrohre werden zu Trommeln umfunktioniert. Urwald-Trommelwirbel geht über in karibische Disco-Klänge. Zum Schluss leistet das beeindruckte Publikum den mit Klohbürsten gegebenen Signalen Folge und bewegt sich ganz rhythmisch mit.

ECKWARDEN/HLO - Auch im Jubiläumsjahr machen viele junge Leute aus Eckwarden und den Nachbardörfern mit, prägen maßgeblich den Eckwarder Karneval und seinen ungebrochenen Erfolg. Erstaunlich ist auch der Ideenreichtum, der auch in der ansprechenden Kostümierung zum Ausdruck kommt. Bei den beiden Prunksitzungen am Wochenende im Saal des „Eckwarder Hofes“ haben vor und hinter den Kulissen 74 begeisterte Aktive mitgewirkt.

Hier die Namen der Mitwirkenden, die oben im Bericht nicht erwähnt sind:

Im Präsidium: Isa Bruns, Tanja Bruncken, Renke Schröder, Sven Heinen.

Tanzgruppen der „Südstrandteenies“ und „Südstrandteens“: Anthea Lübben, Lisa Immoor, Lena Ennen-Hansing, Alina Wiggers, Jukea Siefken, Antje Extra, Ricarda Siegel, Deike Ennen-Hansing, Fenja Boedecker, Judith Schulte, Nele Logemann, Laura Immoor, Desiree’ Conrady. Leitung, Choreographie und Kostüme: Birgit Büsing und Christel von Loeper.

Glückwunsch-Überbringerin: Corinna Evers.

Erwachsenen-Tanzgruppe „Sky-Dance“: Christel von Loeper, Svenja Faehse, Sabrina Timmermann, Sandra Bruns, Ralf Bode, Ute Schröder, Manuela Bode, Tobias Laddach, Claudia Schröder, Birgit Büsing.

Klöppel-Club: Dirk Logemann, Adri Verhoef, Reiner Boedecker, Jürgen Meiners, Dietmar Wiggers, Ingo Potschantek.

Tontechnik: Heiko Schröder. Lichttechnik: Horst Hoyer, Christian von Büren. Bühne: Dörte Hellmers, Jörg Warnke, Horst Wagner, Waltraud Langer. Maske: Claudia Locker, Beate Immoor, Michaela Emmert.

Organisation: Petra Brüning, Christel von Loeper, Birgit Büsing, Thomas Büsing, Ralf Bode.

Pressearbeit: Wolfgang Kasten. Kasse: Philip von Loeper, Jan Brüning, Ralf Bode, Petra Brüning.

Tanzgruppen

setzen

herausragende

Glanzpunkte

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.