• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vorgeschmack auf den Sommer

28.12.2015

Brake Zum fünften Mal standen sie im Centraltheater auf der Bühne: die zweiköpfige Band „Jonah“, deren Wurzeln in der Unterweserstadt liegen. Jedes Jahr am 1. Weihnachtsfeiertag begeistern sie ihr Publikum mit einem besonderen Konzert. Diesmal war es sogar ausverkauft. „Wir sind unglaublich glücklich, dass ihr alle da seid“, begrüßten Sänger Angelo Mammone und Gitarrist Christian Steenken die 250 Besucher.

Mit dem aktuellen Hit „Deep deep blue“ ging es dann los. Auf der Leinwand lief dazu ein Video, das in Marseille und Biarritz gedreht wurde. Mit „You make my heart explode“ und „Summer overload“ ging es noch einmal zurück zu der ersten EP. Als dann „All we are“ folgte, sangen zahlreiche Besucher mit. „Für uns ist das ein besonderer Song, der viel für uns geändert hat. Er liegt uns einfach mega am Herzen“, meinte Angelo.

Sie stellten auch das neue Album vor, das voraussichtlich im Sommer erscheinen wird. Es wird Songs wie „Wicked fever“, „Open your eyes“ und „Love lost“ enthalten. Die neuen Songs tragen zwar eindeutig die Handschrift der beiden Bandmitglieder, aber enthalten mehr rockigere Elemente. „Wir waren im letzten Jahr so fleißig wie nie, Chris und ich haben jeden Tag gearbeitet und haben uns fast jeden Tag gesehen. Aber es ist einfach großartig, das mit seinem besten Freund und diese wilde Fahrt zu machen“, sagte Angelo.

Selbstverständlich sangen die beiden auch wieder mit dem Publikum Tom Pettys Hit „Free falling“ und den Song „Breathless“ von Taylor Swift. Noch drei Zugaben und dann – stehende Ovationen!

Zum Weihnachtskonzert von „Jonah“ gehört seit fünf Jahren auch der Braker Tom Wessels. Mit seiner Gitarre schafft er stets eine besondere Stimmung im Centraltheater. In diesem Jahr stellte er erstmals eigenkomponierte Songs vor, die sehr emotional waren. Darüber hinaus hatte er aber auch einen Cover-Song mit im Gepäck, der für Norbert Ostendorf, Leiter des Braker Kulturzentrums, bestimmt war. Mit „Horizons“ von Genesis bedankte sich Tom Wessels dafür, dass Norbert Ostendorf spontan noch zwei Konzertkarten für seine Familie besorgt hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.