• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Wenn der Tod sich da mal nicht verzockt

13.12.2016

Brake Aus dem bayerischen Voralpenland in die norddeutsche Tiefebene, vom Bajuwarischen ins Niederdeutsche – all das bekommt der Besucher im Stück „Dat Kortenspill“ geboten, mit dem die Niederdeutsche Bühne im neuen Jahr ihre Spielzeit fortsetzt. Und noch jede Menge mehr.

Ursprünglich 1975 als „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ in München auf die Bühne gebracht, wagt sich die Niederdeutsche Bühne in dieser Spielzeit an die Komödie um Tod und Leben nach einer Erzählung von Franz von Kobell. Regisseur Armin Tacke bringt das „sehr anspruchsvolle und sehr personenreiche Stück“ auf die Bühne. In ihm wird aus Kasper Brandner Karl Brand und aus dem Boandlkramer Jan Klapperbeen, die Geschichte bleibt dieselbe: Karl Brand ist 72 Jahre alt und ein ausgesprochenes Schlitzohr. In letzter Zeit macht ihm aber sein Herz immer mehr zu schaffen – und deshalb will ihn der Tod in Gestalt von Jan Klapperbeen holen: „So is dat upsett un so mutt dat denn ween“.

Jede Menge Betrieb auf der BBZ-Bühne

Auf der Bühne wirken im Stück „Dat Kortenspill“ mit Hans-Peter Blohm (als Karl Brand), Frederike Gomilar (Mareike), Pascal Oetjegerdes (Enno), Merlin Wylega (Fredo), Heinz-Werner Horstmann (Otto Mostard), Karin Beha (Gesine/Stine), Tina Jacobs, Christine Ulrich (Kellnerinnen), Fritz Nicolaisen, Heino Buerhoop, Joshua Tacke (Zollbeamte/Festgäste), Holger Wedeken (Kommissar/Schandarm/Knecht), Norbert Pfeiffer (Jan Klapperbeen), Detlef Gerdes (Hebenpalupundaldreiher), Hein Ahting (der fast heilige Heini), Klaus Decker (Hisco von Emden), Jens A. Rose (Erzengel Michael), Erika Fitzke, Lothar Renken, Hannelore Schultz, Herbert Müller, Noah Tacke (Festgäste)

Premiere ist am 13. Januar 2017 um 19 Uhr im BBZ, Gerd-Köster-Straße 4. Bis zum 5. Februar sind insgesamt 14 Vorstellungen geplant.

Karten gibt es im Bühnenbüro der NDB, Breite Straße 41, sowie beim Reisebüro Wege in Brake (Bahnhofsstraße 17) und Elsfleth (Steinstraße 31).

Karl Brand hat aber andere Pläne und beginnt zu verhandeln. Schließlich will er 90 Jahre alt werden – und außerdem wird er auf Erden noch gebraucht. Er versucht Jan Klapperbeen 18 Jahre mehr Lebenszeit abzuluchsen – mit Alkohol und Kartenspiel geht es um Leben oder Tod.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zweimal schon hat Armin Tacke das von Horst Karstens ins Niederdeutsch übersetzte Stück auf die Bühne gebracht, in Neuenburg und in Norden. Er weiß aber: „Es wird immer anders, wenn andere Schauspieler auf der Bühne stehen und der Bühnenraum ein ganz anderer ist.“ In Brake hat der Regisseur auch schon Erfahrung. Die letzte liegt allerdings fast zehn Jahre zurück: „2007 wollte ich auch mal entspannt Fußball-Europapokal gucken“, nennt er als Grund für eine Pause bis zum 17. Oktober 2016 – da haben die Proben in Brake begonnen. Viermal die Woche, auch an Fußballabenden. „Es hat wieder gejuckt“, so Tacke. Und mit einem „Stück von todtraurig bis dicht an die Klamotte“ stellt er sich der neuen Herausforderung.

Vor der steht auch der Tod in dem wechselhaften gut zwei Stunden langen Stück. Doch Tacke hat ihn vorbereitet, denn: „Der Tod kann einem schon Leid tun. Er müht sich sehr, hat ja aber so gar keine Lebenserfahrung.“

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.