• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Maibäume sprießen allerorten

02.05.2019

Wesermarsch Es grünt und sprießt wieder in der Wesermarsch: Allerorten wurden zur Begrüßung des Wonnemonats wieder Maibäume aufgestellt, teils natürliche, teils Masten. Ihnen allen ist aber eins gemein: Die uralten Symbole für Liebe, Wachstum und Fruchtbarkeit waren allesamt festlich geschmückt, und überall wurde unter dem Maibaum gefeiert.

So wie in Kirchhammelwarden, wo viele Bürger den Weg zum Maibaumplatz gefunden hatten – oder die beiden Bäume vom Feuerwehrhaus aus gleich begleiteten. Mit Muskelkraft und ausgefeilter Flaschenzug-Technik gelang es pünktlich um 18 Uhr, den Baum aufzurichten – wie Holger Wiechmann als stellvertretender Bürgermeister anmerkte – „wieder einmal bei bestem Wetter“.

„Komm lieber Mai und mache…“, hieß es auch bei der Dorfgemeinschaft Harmenhausen. Helmut Tebje sorgte für die musikalische Begleitung, während der Maibaum in Harmenhausen zum 65. Mal mit routinierten Griffen gehisst und bis Mitternacht bestens bewacht wurde.

Mit vereinten Kräften von Feuerwehr, Heimatverein und Landjugend wurde in Alten­esch der Maibaum aufgestellt. Anschließend wurde vor der St.-Gallus-Kirche mit Musik und bester Laune in den Wonnemonat gefeiert.

„Am Tau ziehen“ war am Vorabend des 1. Mai auch in vielen Elsflether Ortsteilen gern geübte Pflicht. In Neuenfelde hatte der Bürgerverein seine Mitglieder und die Dorfbewohner eingeladen und am Bürgerhaus prangen jetzt zwei Maibäume: ein großer für die „Großen“ und ein Kindermaibaum für den Neuenfelder Nachwuchs – eingeweiht von den Dance Kids mit einem Rundtanz.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Neustadt pflegte die gute Tradition beim Dorfgemeinschaftshaus „Neustädter Hof“. Im feierlichen Rahmen wurde der schmucke Maibaum von den Frauen und Männern der Feuerwehr mit Seilen und Leitern fachgerecht aufgerichtet. Nach dem Aufstellen des Maibaumes, der Installation der Lichter und Hissen der Maibaumfahne wurde traditionsgemäß im Dorfgemeinschaftshaus in gemütlicher Runde in den Mai hinein gefeiert.

Auch vor dem neuen Gast- und Eventhaus Großenmeer ragt ein Maibaum in den Himmel – aufgestellt vom Bürger- und Heimatverein Großenmeer. Als Höhepunkt stand der „Tanz in den Mai“ in den neuen Räumen an. Und der Besucherandrang war enorm.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.