• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Maifeier: Kräftige Kerle und starke Gewerkschaften

02.05.2018

Wesermarsch Mit dem Begriff „Umzug“ verbindet der Steppke aus Hamburg einen Wohnungswechsel. Dass damit aber auch ein Marsch durch den Ort gemeint sein kann, erlebte der Gast aus der fernen Großstadt am Montagabend in Hammelwarden. Ebenso wie sein Sitznachbar auf der Mauer aus dem Großraum Berlin hatte der Junge noch nie beim Maibaumsetzen zugeschaut.

Entsprechend groß waren seine Augen, als die fleißigen und kräftigen Helfer des Bürger- und Heimatvereins Kirchhammelwarden und von der Hammelwarder Ortswehr mit den beiden Maibäumen – im Süden Brakes wird bekanntlich neben dem eigentlichen Maibaum auch ein kleiner für die Kinder aufgestellt – die Hammelwarder Straße in Richtung Deich gelaufen kamen. Begleitet von Akkordeonmusik und dem (Kinder-)Maikönigspaar Maja und Justin sowie deren Hofdamen Katharina und Esther.

Ähnliche Bilder gab es am Vorabend des 1. Mai in mehreren Ortsteilen in den Gemeinden und Städten von Brake bis Lemwerder zu sehen. Und der Wettergott war gnädig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Denn der Tag hatte mit Gewittern und heftigen Regenschauern begonnen – nicht gerade einladend für eine Veranstaltung „umsonst und draußen“. Aber die meisten Organisatoren dieser Brauchtumsveranstaltungen hatten Glück – zumindest während des Baumaufstellens blieb es weitgehend trocken.

Da hatten die wackeren Gewerkschafter am 1. Mai weniger Glück. Der Dauerregen zwang die Organisatoren der Mai-Kundgebung auf dem Braker Postplatz kurzfristig zu einem Ortswechsel. Statt unter freiem Himmel, fand die Mai-Feier kurzerhand in der nahe gelegenen Begegnungsstätte (Begu) des SV Brake statt.

Ob das Wetter Einfluss hatte oder nicht – die Teilnehmerzahl blieb, wie in den Vorjahren, überschaubar. Oder, um es so nett wie der diesjährige Hauptredner Dominique Lembke, auszudrücken: es herrschte eine familiäre Atmosphäre.

Besonders war diese Kundgebung aber vor allem aus zwei Gründen: Laut Uwe Peglau, DGB-Ortsverbandsvorsitzender, war seit mehr als 20 Jahren erstmals wieder ein solcher Umzug aufgrund des Wetters notwendig. Und nach Recherchen von Bürgermeister Michael Kurz (SPD) hatte vor dieser Kundgebung noch nie ein Bürgermeister ein Grußwort gesprochen.

Kurz nutzte seine Chance und überzog die ihm zugedachte Redezeit von fünf Minuten deutlich. Am Motto der diesjährigen Veranstaltung „Vielfalt, Solidarität, Gerechtigkeit“ orientiert, streichelte er verbal die Seelen der Gewerkschafter, forderte etwa gleichen Lohn für gleiche Arbeit für Männer und Frauen, warb für den öffentlichen Dienst und grenzte sich, genau wie Uwe Peglau und Hauptredner Dominique Lembke (IG Metall Küste), scharf von der AfD und allen Rechtspopulisten ab.

Auch Lembke warb in seiner Rede für Rentengerechtigkeit, faire Arbeitsbedingungen und Investitionen in Bildung – und natürlich insbesondere für starke Gewerkschaften.

Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2086
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.