• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wie man die inneren Blockaden auflöst

07.01.2013

Brake „In Augen zu sehen, die wieder leuchten, Menschen die Freude am Leben zurückzugeben – das ist das Größte.“ Ursel Munderloh ist eigentlich Ingenieurin für Landespflege. Ihre berufliche Passion ist inzwischen jedoch eine ganz andere.

In Golzwarden betreibt die Heilpraktikerin für Psychotherapie eine „Praxis für energetische Balance“. Mit verschiedenen Methoden, bei denen es vor allem darum geht, innere Blockaden aufzulösen, hilft sie Menschen dabei, Körper, Geist und Seele in ein Gleichgewicht zu bringen.

Um diese Themen dreht sich auch alles in dem ersten Buch, das die 44-Jährige im vergangenen Jahr veröffentlicht hat. Titel: „Dein Weg zur Selbstheilung“. Am Donnerstag, 24. Januar, wird Ursel Munderloh ihr Buch, das viele praktische und leicht nachzuvollziehende Übungen beinhaltet, in der Buchhandlung Gollenstede in der Fußgängerzone vorstellen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro. Anmeldungen sind erwünscht.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.