• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wiedersehen mit alten Bekannten

05.07.2014

Brake Bei einer Band, die sich Mad Monks – irre Mönche also – nennt, darf niemand ernsthaft überrascht sein, wenn die fünf Mitglieder plötzlich als Superhelden daherkommen. Doch keine Sorge, hinter den schrägen Gestalten auf dem Pressefoto verbergen sich weiterhin die guten alten Mad Monks. Und bei denen trifft wie gewohnt Ska auf Polka, Pop, Rock und Punk.

Kaum eine andere Band ist so lange mit dem Waterquake-Festival verbunden wie die Mad Monks aus Bremen. Zum zehnjährigen Bestehen des Festivals, das am Freitag und Sonnabend, 25. und 26. Juli, im BBZ-Stadion gefeiert wird, haben die Organisatoren vom Verein „Kulturkrach“ ein „Best of“-Programm versprochen. Dieses Versprechen halten sie, und da dürfen natürlich die irren Mönche nicht fehlen. Einmal mehr zählen die Bremer zu den Headlinern.

Als „dreifaltige Abtei“ wurde die Band Anfang 2004 gegründet – dreifaltig deshalb, weil die Mad Monks zunächst ein Trio waren. Ein Bassist vergrößerte die Formation alsbald zum „ketzerischen Quartett“, das sich keinem musikalischen Einfluss verschloss. Ein Jahr später folgte der Posaunist, und die MadMonks waren komplett.

Noch im Gründungsjahr erschien der erste Tonträger „We kick ass for the Lord“, dem die Alben „Welcome To Mad Monk Abbey“ (2006) und „Flying Circus“ (2009) sowie die EP „5vorZwölf“ (2013) folgten. Und weil die Mönche nun mal nette Menschen sind, bieten sie die Alben kostenlos auf ihrer Homepage im Internet als Download an.

Beim Festival sind die Bremer am Sonnabend, 26. Juli, in der Zeit von 22.05 bis 23.25 Uhr zu hören und zu sehen.


Mehr Infos und Downloads unter   www.madmonks.de 
Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Weitere Nachrichten:

Abbey | EP

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.