• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Adventskonzert: „Wiehnacht an de Waterkant“ besungen

08.12.2015

Burhave Zu einem stimmungsvollen Adventskonzert versammelten sich am Sonntag in Burhave fast 200 Zuhörerinnen und Zuhörer. Die St. Petri-Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Sänger des Chors Butjenter Blinkfüer im Männergesangverein Eintracht Burhave als Gastgeber ihr erstes Lied anstimmten.

Der Vorsitzende Reinhard Schmidt freute sich, dass so viele Besucher erschienen waren. Pastor Klaus Braje sprach über das Leben und Werk des heiligen Nikolaus – schließlich war am Sonntag dessen Namenstag. „Er war Helfer in der Not und ein Schutzpatron der Schiffer“, sagte Klaus Braje über den Bischof, der im späten vierten Jahrhundert in Myra an der Westküste der heutigen Türkei lebte.

Das Lied „Sankt Niklas war ein Seemann“ erinnerte an den Heiligen und dessen Taten. Mit dem anschließenden Stück „Von Land erklingt ein helles Lachen“ beendeten die Eintracht-Männer ihren Auftritt und überließen dem Kirchenchor Burhave unter der Leitung von Christine Dubrowsky die Bühne vor dem Altar. Zu den Gästen des Konzerts gehörte auch die Singgemeinschaft Stadland. Unter der Leitung von Lidia Jung gaben die Akteure mit den Liedern „Abendglocken“, „Weihnacht dein Zauber“ und „Der kleine Trommler“ Kostproben ihres Könnens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besinnliche Stimmung kam auch bei den Liedern des Frauenchors Burhaver Intermezzo unter der Stabführung von Annegret Diefenbach auf. Andächtig lauschte das Publikum im Anschluss dem Sologesang von Christine Dubrowsky, die von Lidia Jung an der Orgel begleitet wurde.

Die Eintracht-Sänger unter der Leitung von Heinz Goretzi stimmten schließlich gemeinsam mit dem Intermezzo das schöne plattdeutsche Lied „Wiehnacht an de Waterkant“ an, bevor mit „Abendfreeden“ das gelungene Konzert endete und die Zuhörer zufrieden ihren Heimweg antraten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.