• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wo die Weihnachtsmützen fliegen

21.12.2015

Nordenham Weihnachten ohne Prime Time wäre wie Weihnachten ohne Weihnachtsmann. So tickt halt Nordenham. Seit mittlerweile neun Jahren ist für Partygänger die Einladung von Jörg „Fete“ Eilers, Thomas „Tommy“ Marèchal und Diana Schmidt, Sven Kretschmer, Detlef „Dave“ Kramer und Raphael Funk zum Christmas-Rock im Doppelpack mit Rock und Soul und Weihnachtsliedern in die Jahnhalle nicht nur zu einer liebgewordenen Gewohnheit geworden, es ist fast schon ein Muss. Seit 2011 und natürlich auch in diesem Jahr am Freitag und Sonnabend vor dem vierten Advent wieder als „special guests“ mit dabei: Natascha und Pasquale „Pasco“ Schulz.

Auf Nacht gestrickt

Die Riesen-Prime-Time-Sause startete wie immer spät, denn sie ist auf Nacht gestrickt. Eine gute Gelegenheit für die Party-Fans, zuvor noch einmal kurz über den kleinen Nordenhamer Weihnachtsmarkt zu schlendern. Doch dann füllte sich die Jahnhalle langsam. Küsschen rechts, Küsschen links. Man kennt sich, die meisten kommen schon seit Jahren hier her, viele eben auch schon seit jenem Dezember 2007, als sich Prime Time zum ersten Mal entschieden hatte, zur Adventszeit einmal nicht als Coverband, sondern als Mottoband einzuheizen. Was damals als einmaliges Event geplant war, ist inzwischen guter Brauch – eben „alle Jahre wieder“.

Bald herrschte dichtes Gedränge. Schon weit bevor die Band die Bühne betrat, tönte das laute Stimmengewirr in den Ohren. Auch wenn heute nicht gespielt worden wäre, dies allein wäre schon ein Grund zum Kommen gewesen. Der Jahnhallen-Tresen war in Dreierreihen eng umlagert. „Ärgerlich, dass es heute auch den Rotwein nur aus Plastikbechern gibt. Das war im letzten Jahr besser,“ stichelte eine junge Frau. Aber irgendwie hatte sie auch Verständnis, denn sie weiß, dass es bei so einer Party nicht anders geht. Als dann Fete Eilers „Ho, ho, ho, Jahnhalle“ in den Saal rief, schallte es lautstark zurück. Der Saal tobte.

Auf den beiden Lautsprechertürmen neben der Bühne lagen zwei Plüsch-Rentiere. Sie wirkten schon jetzt erschöpft. Die Band dagegen zeigte volle Power. Bekannte „alte“ Gesichter auf der Bühne, fetziger Oldie-Blues, Soul und Disco-Funk auf dem Programmzettel, halt alles, was ins Ohr geht, halt auf Erfolgsmuster gestrickt. Und natürlich treue Ganz-aus-dem-Häuschen-Fans vor der Bühne.

Große Video-Wand

Im Hintergrund auf einer großen neungeteilten Bildschirmwand liefen kurze Video-Clips. Wenn auch draußen vor der Tür die Temperaturen absolut nicht winterlich waren – wenigstens hier fiel ein wenig Schnee. „Hallo Nordenham,“ rief der Mann im Santa-Claus-Kostüm, „wir haben alles im Gepäck, damit dies heute zu einer echt geilen Party wird.“ Die Musiker griffen hinter sich, griffen Stapel von Weihnachtsmannmützen und warfen sie in die Menge. „Ihr müsst sie aufsetzen. Nur so ist Weihnachten!“

In einem gut dreistündigen Konzert brachte Prime Time mit einem abwechslungsreichen Mix die Luft zum Glühen. Die Bässe schüttelten die Wände. Selbst die, die sich auf dem Balkon oben vorausschauend einen Stuhl oder eine Bank ergattert hatten, hielt es längst nicht mehr auf den Plätzen. Und zwischendurch gab’s immer wieder Weihnachtslieder, mal rockige, mal traditionelle. Einige auch zum Mitsingen.

Beispielsweise als beim Konzert am am Sonnabend Ina Töllner von ihren Freunden verpfiffen wurde und Fete Eilers sie auf die Bühne rief, um „Morgen, Kinder, wird’s was geben“ anzustimmen. Drei Eierlikör halfen, das Lampenfieber wegzuspülen. Gut gemacht!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.