• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

KABARETT: Wortakrobat im Geschlechterkampf

20.11.2008

Seit 20 Jahren an der kabarettfront

Thomas Reis, Jahrgang 1963, ist seit über 20 Jahren Kabarettist. Er wirkte bislang bei weit über einhundert Fernsehsendungen mit und ist Autor diverser Kabarettprogramme.

Zusammen mit dem Kabarettisten Peter Vollmer gründete Reis 1985 in Freiburg das „Duo Vital“, das mit dem gemeinsam geschriebenen Programm „Kabel-j-au“ auftrat. Danach folgten die Duo-Programme: „SAT der Gewalt“ (1985), „Akzep-Tanz auf dem Vulkan“ (1987), „Das Deutsche Reich(t)“ (1988) und „WeltBildersturm“ (1990). Ein historischer Kabarettabend unter dem Titel „Trümmer, Träume und Rosinen“ mit Texten von 1945 bis 1950 wurde 1989 im Haus der Geschichte in Bonn vorgestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1992 ging er mit seinem ersten Soloprogramm „Als die Männer noch Schwänze hatten“ auf die Bühne, gefolgt von „Der Hammer“ (1994), „Reis last Minute“ (1996), „Ein Schwein wird Metzger“ (1998) und „So wahr ich Gott helfe“ (2001).

Der Kabarettist zeigt sein Programm am Freitag um 20 Uhr. Er hat auch ein Faible für politische Seitenhiebe.

Nordenham/WMZ/BT Als eine „bizarre Mischung aus Kafka, Heine und Gene Kelly“ hat ihn ein Kritiker beschrieben. Am Freitag, 21. November, ist der Kabarettist Thomas Reis mit seinem aktuellen Programm „Machen Frauen wirklich glücklich?“ in der Nordenhamer Jahnhalle zu Gast. Beginn ist um 20 Uhr.

Frauen sind aus unserem täglichen Leben kaum noch wegzudenken. Sie gebären, erziehen, erregen, benoten und regieren uns. Aber: Machen Frauen wirklich glücklich? Und wenn ja, wen? Ist es überhaupt die Bestimmung der Frau, glücklich zu machen?

Für viele kommen diese Fragen sicher zu spät. Umso dringender, dass das endlich mal geklärt wird. Sonst stehen wieder Generationen von Verklärten vor den Traualtaren und schwören sich: „Bis dass der Tod uns scheidet“ und warten dann vergebens.

Thomas Reis, Deutschlands scharfzüngiger und viel gepriesener Wortakrobat, hat bereits mit seinem Erfolgsprogramm „Gibt’s ein Leben über 40?“ dem wachsenden Heer von Best-Agern bissig und humorvoll gezeigt, wo es für sie langgeht.

Auch zum Thema seiner aktuellen Produktion „Machen Frauen wirklich glücklich?“ hat er jede Menge eigener Erfahrungen gesammelt. Ob als Mamas Liebling, Jungverliebter, Ehemann, Geschiedener oder Langzeitverbandelter mit Kind: keine Facette des anderen Geschlechts, die er nicht erlebt hätte.

Und jetzt auch eine Frau an der Regierungsspitze! Jede Menge Rätsel stellten sich ihm. Manche konnte er lösen, doch viele Fragen bleiben offen. Das Puiblikum kann Thomas Reis auf seiner Suche nach Antworten begleiten.

Rund 500 Vorstellungen und zahlreiche Hörfunk- und Fernsehauftritte beweisen, dass Thomas Reis mit seinem Erfolgsprogramm „Gibt’s ein Leben über 40?“ am Puls der Zeit war. Ein Grund dafür ist sicherlich die ständige Aktualisierung des Programms und sein Faible für politische Seitenhiebe, die er gekonnt austeilt. Unterstützt wird er auch bei der neuen Produktion „Machen Frauen wirklich glücklich?“ wieder von seinem Regisseur Joe Knipp, der bereits „Gibt’s ein Leben über 40?“ inszenierte.

Reis, der schon als Schüler mit dem Kabarett begann, heimste bisher mehr als zehn Literatur-, Kleinkunst- und Kulturpreise ein, unter anderem den „Gaul von Niedersachsen“.

Nebenher lieferte Reis seine satirischen TV-Beiträge an die Fernsehsender der Republik. Allein beim Norddeutschen Rundfunk war er mit seinem kabarettistischen Wochen-Rückblick über hundertmal präsent. „Machen Frauen wirklich glücklich?“ hatte im Mai 2007 Premiere.

Karten gibt es bei NMT am Marktplatz ( 04731/93640).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.