• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jahreshauptversammlung: Zahlreiche Feuerwehrleute ausgezeichnet

22.01.2016

Blexen Mit der Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes ist jetzt der Hauptlöschmeister Knut van Loh bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Blexen ausgezeichnet worden. Knut van Loh, der auch stellvertretender Ortsbrandmeister ist, war bei der Zusammenkunft im Blexer Feuerwehrhaus keineswegs der Einzige, der sich über die Anerkennung seiner Verdienste freuen konnte.

Die Ehrungen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung. So bekam Ortsbrandmeister Thomas Reumann das Ehrenzeichen für 40-jährigen Dienst in der Feuerwehr verliehen. Ebenfalls für 40-jährige Mitgliedschaft bekam Feuerwehrmann Edo Czeranowicz eine Urkunde. Hauptlöschmeister Gerd Meiners erhielt das Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr. Feuerwehrmann Mike Stern wurde für 15-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet und Oberlöschmeister Timo Renneberg für 15 Jahre Jugendarbeit.

Zwei Beförderungen

Auch zwei Beförderungen standen auf der Tagesordnung. Sabrina Meiners wurde zur Feuerwehrfrau und Simon Arndt zum Feuerwehrmann befördert. Die meisten Dienststunden im vergangenen Jahr absolvierte Knut van Loh (214). Den zweiten Platz in dieser Wertung teilen sich Andreas Meißner und Kenny Dettmann.

Ortsbrandmeister Thomas Reumann begrüßte zur Versammlung den stellvertretenden Bürgermeister Ulf Riegel, den zuständigen Amtsleiter bei der Stadtverwaltung, Rudolf Müller, den Feuerwehrausschussvorsitzenden Rainer Spiekermann, den Stadtbrandmeister Ralf Hoyer und dessen Stellvertreter Detlef Ukena.

Thomas Reumann berichtete, dass die Einsatzabteilung zurzeit aus 27 Mitgliedern besteht, davon sind sieben Frauen. Das Durchschnittsalter liegt bei 30 Jahren. Im vergangenen Jahr ist Simon Aden von der Jugendwehr in die Einsatzabteilung übergetreten. Florian Schindler und Simon Arndt sind neu in die Ortswehr gekommen. Allerdings haben auch sechs Mitglieder die Ortswehr verlassen – aus beruflichen Gründen oder wegen Wohnortwechsels. Die Kinderabteilung hat acht Mitglieder und die Jugendfeuerwehr 21. Neun ehemalige Aktive gehören der Altersabteilung an.

Arbeitsreiches Jahr

Thomas Reumann sprach in seinem Rückblick von einem arbeitsreichen Jahr. Insgesamt wurden 2750 Dienststunden geleistet. Zu den 48 Dienstabenden kamen Brandeinsätze, Hilfeleistungen, Einsatzübungen, Lehrgänge und drei Blutspendetermine. Auch das Osterfeuer hat die Blexer Feuerwehr wieder auf die Beine gestellt. Ein großes Dankeschön richtete der Ortsbrandmeister an die Firma Fechner, die Fahrzeuge, Strom, Wasser und ein Teil ihres Betriebsgeländes für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

Darüber hinaus hat die Blexer Feuerwehr viele weitere Veranstaltungen in Blexen unterstützt, zum Beispiel das Dorfgemeinschaftsboßeln, den Maibaumumzug, das Luftkegelturnier in Volkers, das Blexer Dorffest und den Firmenlauf des Blexer TB.

Thomas Reumann freute sich, dass der erste Abschnitt der Umbauarbeiten im Feuerwehrhaus abgeschlossen ist und die oberen Räume fertiggestellt sind. „Jetzt warten wir gespannt darauf, wie es im unteren Bereich des Hauses weitergeht.“ Ebenso gespannt wartet die Blexer Feuerwehr auf die für dieses Jahr in Aussicht gestellte Ersatzbeschaffung für ein abgängiges Löschfahrzeug.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.