• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Zeitreise durchs Dorf in vier Szenen

26.09.2015

Waddens Die kleine dörfliche Gemeinschaft in Waddens hat ein großes Potenzial, denn in ihren Reihen befindet sich eine stattliche Anzahl an Laiendarstellern, die mehrmals im Jahr Theater spielen. Das werden sie auch an diesem Sonntag wieder tun. Im Rahmen der Butjadinger Kunst- und Kulturwochen „Gezeiten“, die sich langsam dem Ende nähern, laden die Theaterleute zu zwei Zeitreisen durch Waddens ein.

Die Waddenser haben in den vergangenen Tagen unter der Regie von Heiko von Atens fleißig geprobt. Und da sie viele Gäste erwarten, haben die Theater-Leute zusätzlich zu der ohnehin geplanten Nachmittagsvorstellung noch einen zweiten Termin anberaumt – für Frühaufsteher.

Die erste historische Zeitreise durch das Dorf beginnt um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist der „Garten Eden“ in der Ortsmitte. Seinen Abschluss wird der Spaziergang in der Gaststätte De Butjenter finden, in der am späten Vormittag Brötchen gereicht werden.

Um 14.30 beginnt dann der nächste Rundgang, wiederum im „Garten Eden“. Thema ist dort die jeweils Geschichte der alten Pastorei. Die Besucher werden von der Haushälterin, dargestellt von Elke Böker, Interessantes aus dem Leben der früheren Pastoren von Waddens erfahren.

Alte Handwerkskunst gibt es anschließend in der Schmiede zu bewundern. Hans-Georg Suhr wird seine „Gesellen und Lehrlinge“ um sich scharen und für die Besuchern des historischen Spaziergangs vor glühenden Kohlen den Schmiedehammer schwingen.

Nach einem kleinen Fußmarsch, der an markanten Gebäuden vorbei führt und bei dem die sie mit Anekdoten aus Waddens unterhalten werden, treffen die Gäste in der Kirche ein. Hier wird der „Schulmeister“ Dieter Hibbeler mit seiner Schülergruppe die Zeitreise fortführen, ehe es in den Butjenter geht. Dort gibt es nach der rund zwei Stunden dauernden szenischen Führung am späten Nachmittag Kaffee und Gebäck sowie eine Präsentationen historischer Ansichten von Waddens.

Wer an einer der beiden Zeitreisen teilnehmen möchte, ist ohne Anmeldung willkommen. An allen Stationen wird eine Lautsprecheranlage aufgebaut, und wer schlecht zu Fuß ist, kann einen Fahrdienst in Anspruch nehmen. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass am Brüddewarder Weg Parkplätze zur Verfügung stehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.