• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Zerreißprobe für ungleiche Männer-WG

16.10.2010

FRIEDRICH-AUGUST-HüTTE Oskar (Georg Schulz) sitzt schluchzend an seinem Esstisch. Um ihn herum stehen seine Freunde. Nur einer fehlt: Felix (Rolf Warnke). Wo dieser ist, das wird nicht verraten. Nur soviel: Die neue Komödie „Een snaakschet Poor“ der Niederdeutschen Bühne Nordenham, die am Donnerstagabend im Kasino in Friedrich-August-Hütte Premiere feierte, lässt kein Auge trocken. Und das nicht wegen der Tränen von Hauptdarsteller Oskar, sondern vor allem wegen der witzigen Handlung und der tollen Umsetzung durch die Laien-Schauspieler.

Neben Georg Schulz, dem die Rolle des alleinstehenden Sportredakteurs auf den Leib geschnitten ist, und Rolf Warnke, der den spießigen, sauberkeitsfanatischen Felix spielt, als hätte er nie etwas anderes getan, brillieren auch Christina Eilers als Polizistin Maxi, Jürgen Reiners als Autoverkäufer Hannes und Uwe Menze als Steuerberater Jochen in ihren Rollen. Von der ersten Minute an sind die Zuschauer im fast vollbesetzten Saal mitgerissen. Für viele Lacher sorgen auch Traute Funk als Gesine Amsel und Ulla Schneider als Claudia Amsel, die ein Geschwisterpaar spielen.

Die Handlung: Felix wird von seiner Frau Betty vor die Tür gesetzt und landet bei seinem besten Freund Oskar. Zwei Welten prallen aufeinander. Oskar hält nicht viel von Sauberkeit und Ordnung, er ernährt sich von Fast Food. Felix hingegen plagen Allergien. Er wischt, saugt und kocht. Das kann natürlich nicht gut gehen. Auch Oskars abendliche Skatrunden mit seinen Freunden sprengt sein bester Freund mit seiner übervorsichtigen Art. Nur den beiden Nachbarinnen (Traute Funk und Ulla Schneider) gefällt der sensible Felix...

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihr Debüt geben in diesem Stück der Plattdüütschen Christina Eilers und Uwe Menzel. Davon ist auf der Bühne aber nichts zu merken. Genauso routiniert spielen Maren Diekmann und Lisa Mühlan, die ebenfalls das erste mal in einem Abendstück auf der Bühne stehen – als Zeitungsverkäuferinnen. Eine Farce, die Regisseur Jürgen Reiners extra für die beiden Nachwuchs-Schauspielerinnen in das Stück eingebaut hat.

Neunmal gibt es noch die Gelegenheit, das unterhaltsame und lustige Stück zu sehen (Termine, siehe Info-Box). Ein Muss für alle Liebhaber des plattdeutschen Theaters an der Unterweser.

sind im Einsatz: Georg Schulz (als Oskar Martens), Rolf Warnke (Felix Unger), Christina Eilers (Maxi), Jürgen Reiners (Hannes), Uwe Menze (Jochen), Traute Funk (Gesine Amsel), Ulla Schneider (Claudia Amsel), Maren Diekmann und Lisa Mühlan (beide Zeitungsverkäuferinnen).

sind aktiv: Jürgen Reiners (Regie), Heidrun Winter (Regieassistentin), Eike Puhl, Helga Schultz (beide Inspizienz), Edith Dirksen (Souffleuse), Angelika Fensch, Sylke Rautzenberg (beide Maske/Frisuren), Georg Modersitzki, Alexander Cleve, Manfred Scherotzki, Werner Scholz (Bühnenbau), Erwin Heidemann (Bühnenmalerei), Almut Kowalski (Kostüme/Requisite), Detlef Jansen und Kevin Heimbucher (beide Technik/Beleuchtung).

16.10, 17.10, 24.10 jeweils um 15 Uhr; 21.10., 22.10., 23.10., 28.10., 29.10. und 30.10 jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es in der NWZ -Geschäftstelle an der Bahnhofstraße .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.