• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Zwei Brüder in göttlicher Mission

05.12.2013

Nordenham Zwei Typen in schwarzen Anzügen, besser bekannt als Blues Brothers, machten 1980 als furioses Film-Duo Karriere. Der gleichnamige Streifen gilt noch heute als Kult – so wie die beiden Protagonisten.

Die coolen Brüder erlebten in der Stadthalle Friedeburg am Dienstagabend ein lautstarkes Comeback in Form eines zweistündigen Musicals der Landesbühne Nord. 240 Zuschauer verfolgten die „göttliche Mission“ der Brüder Jake und Elwood Blues, die nach dem Knast versuchen, ein Waisenhaus zu retten.

„Im Auftrag des Herrn“, so auch der Titel des Musicals, machen sich Jake und Elwood auf, den Aufenthaltsort ihrer Kindheit vor dem Bankrott zu bewahren. Die fehlenden 5000 Dollar für das Finanzamt könnten die beiden Hobbygauner zwar problemlos auftreiben, doch die Nonnen nehmen kein kriminell erworbenes Geld an. Also bleibt nur eines: die alten Bandmitglieder zusammentrommeln und die Massen noch einmal zum Beben bringen.

Die Gäste der Stadthalle erlebten den Filmklassiker auf der Bühne in einer Version, die nah dran war am Original.

Es wurde geschossen, es gab Verfolgungsjagden und vor allem jede Menge Musik. Darunter die Hits aus dem Film, wie „She Caught The Katy“ „Peter Gunn Theme“, „Hold On, I’m Coming“ oder „Every­body Needs Somebody To Love“ und weitere Blues-Klassiker.

Bühnenbild, Kostüme, Choreographie und Requisiten zeigten dabei eine Liebe zum Detail und zum Original. Angedeutet war die Skyline von Chicago, vor deren Hintergrund die Brüder ihre ereignisreiche Odyssee vom Gefängnis übers Waisenhaus, die Kirche bis zum Konzertabend machen. Die wichtigste Requisite des Films – die Autos – deuten die Schauspieler nur pantomimisch an und geben selbst das Quietschen der Türen des ausgemusterten 1974er Dodge Monaco der Mount Prospect Police wieder.

Mit ihrem Wagen, besser bekannt als „Bullenschaukel“ oder „Blues-Mobil“, wie Jake und Elwood ihr Fahrzeug nennen, liefern sie sich wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei. Schauspieler Benno Schulz spielt den untersetzten Jake und kommt mit seiner krächzenden Stimme an den Film-Jake nah heran. Was Benno Schulz stimmlich schafft, erreicht Holger Spengler durch seine schlaksige Figur, die ebenfalls dem Original-Elwood gleicht.

Die ultracoolen Brüder Jake und Elwood Blues werden in der Filmkomödie „Blues Brothers“ von Dan Akryod und dem verstorbenen Schauspieler John Belushi gespielt.

Damals war es ihnen sogar gelungen, für ihren Film Musiklegenden wie James Brown, Aretha Franklin oder Ray Charles zu verpflichten.

Felix Frerichs Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.