• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Galerie Schönhof: Zwei Künstler stellen gemeinsam aus

19.05.2014

Jade In der Galerie Schönhof wird an diesem Sonnabend, 24. Mai, die Doppelausstellung mit Skulpturen von Claus Wettermann sowie mit Bildern von Friedel Schmidt eröffnet. Die Vernissage beginnt um 17 Uhr. Die Ausstellung ist dann bis zum 13. Juli zu sehen.

Friedel Schmidt ist Kinderbuchautor, Illustrator, Cartoonist und Maler. Er veröffentlichte rund 60 Kinderbücher (Text und Illustration). Er war Meisterschüler an der Hochschule der Künste Berlin und zeichnete unter anderem für die Wochenzeitung „Die Zeit“ sowie Cartoons für das Hamburger Magazin „Stern“. In der Galerie Schönhof werden allerdings Werke seiner Malerei zu sehen sein.

Claus Wettermann schneidet mit der Kettensäge aus Baumstammteilen Skulpturen, deren Oberfläche er meist nacharbeitet. Das Holz wird durch Schnitte und Brüche in neue Formen abgewandelt. Neigungen und Kippungen sollen Balance-Wirkungen mit besonderen Effekten der Schwerkraft erzeugen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Grund- und Ausgangsformat seiner Arbeiten sind einerseits der Quader in unterschiedlichen Maßen und andererseits Objekte aus kegel- oder zylinderartigen Formstücken, die er mit „Schichtungen“ und „Schuppungen“ ausschließlich mit der Kettensäge herausarbeitet.

Alle Objekte bestehen aus jeweils einem Werkstück, nichts ist zusammengefügt. Vielfach verbleiben nur kleine Verbindungsreste zwischen den Skulpturenteilen. Der dadurch entstehende Eindruck von Brüchigkeit und Verletzlichkeit soll den Arbeiten eine eigene Aura geben.

Die Galerie Schönhof an der B 437 bei Diekmannshausen ist dienstags bis freitags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet sowie sonnabends, sonntags und feiertags jeweils von 11 bis 18 Uhr.


     www.galerie-schoenhof.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.