• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Bogenschießen: 13-Jährige erfüllt sich ihren Traum

04.07.2015

Zeven /Seefeld Riesiger Erfolg: Gillian Zinnow vom SV Seefeld hat sich für die Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen qualifiziert. Am Wochenende gewann die A-Schülerin (Jahrgang 2001) bei den Landesverbandsmeisterschaften in Zeven die Bronzemedaille. Damit bestätigte sie ihren Vorjahreserfolg und darf sich im August in Raublingen (Bayern) mit den besten Schützinnen Deutschlands messen.

Bei optimalen Bedingungen hatte sie sich während der 45-minütigen Einschießzeit optimal auf die Wind-, Platz und Lichtverhältnisse eingestellt. Ihr Ziel war klar: Sie wollte mindestens 591 Ringe schießen – die Ringzahl, die zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigt. Und nicht nur das Wetter – auch die 13-Jährige – zeigte sich von ihrer besten Seite. Pfeil um Pfeil landete auf der 40 Meter entfernten und 122 Zentimeter großen Auflage. Nach den 36 Pfeilen des ersten Durchgangs standen auf ihrem Wertungszettel 300 Ringe. „Das ist schon mal die Hälfte“, sagte sie.

Selbstbewusst trat sie zum zweiten Durchgang an, in dem die Konzentration und Kraft noch einmal auf dem Prüfstand standen. Und sie hielt dem Druck stand: Erneut schoss sie 300 Ringe. Damit hatte sie ihr Ziel erreicht. Die Erleichterung war riesig. Die Anspannung der vergangenen Wochen löste sich. „Endlich! Ich fahre zur Deutschen Meisterschaft“, jubelte sie mit Freudentränen in den Augen und fiel ihren Großeltern und Trainern Birgit und Peter Berndt glücklich um den Hals.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Starke Konkurrenz

Wie stark die Konkurrenz war, zeigen die Ergebnisse der ersten Fünf: Lara Elvers (Wendisch-Evern) gewann mit 628 Ringen vor Rhoda Köhnsen (Heiligenfelde, 611). Die viertplatzierte Alina-Charleen Bensel vom SC Barum hatte den Wettkampf ebenfalls mit 600 Ringen abgeschlossen. Sie wurde Vierte, weil Gillian mehr Zehner geschossen hatte. Bei Miriam Götzel (Tespe, Platz fünf) standen 597 Ringe zu Buche.

Birgit Berndt war stolz auf ihre Enkelin – und überglücklich. „Wir sind schon frohen Mutes nach Zeven gefahren“, sagte sie. „Schließlich wissen wir, was sie kann.“ Im Vorfeld sei es vor allem darum gegangen, den Druck von Gillian zu nehmen. „Sie wollte ja unbedingt zur Deutschen Meisterschaft.“ Und die Trainer erreichten ihr Ziel. Zum Vergleich: „Mit diesem Ergebnis wäre sie vor zwei Jahren Erste geworden“, sagte Birgit Berndt. Zur Deutschen Meisterschafte fahre Gillian ohne Zielvorgabe. „Alles, was jetzt noch kommt, ist purer Spaß“, sagte Birgit Berndt.

Deutliche Steigerung

Gillians Vereinskollegin Michaela Voltman hatte dagegen ein wenig Pech. Sie schrammte in der Damenklasse mit dem Recurvebogen knapp an der Bronzemedaille vorbei. Nach 72 Pfeilen belegte sie mit 506 Ringen Platz vier. Nach einem etwas schwächeren ersten Durchgang mit 234 Ringen hatte sie im zweiten Durchgang mit 272 Ringen eine Topleistung gezeigt. Die Erwachsenen schießen auf eine 70 Meter entfernte Auflage. Melanie Kieselhorst vom Braker SV belegte Rang zehn mit 423 Ringen. Sie hatte im ersten Durchgang 207 und im zweiten Durchgang 216 Ringe geschossen.

Vom SV Burhave hatte sich der A-Schüler Immo Hullmann qualifiziert. Er landete mit 444 Ringen auf Platz zwölf. Im ersten Durchgang hatte er 218, im zweiten 226 Ringe geschossen. Eric Kieselhorst vom Braker SV landete in der Jugendkonkurrenz, die auf eine 60 Meter entfernte Auflage schießt, auf Rang sieben mit 512 Ringen (259/253).

Marcus Kieselhorst beendete den Wettbewerb der Altersklasse Herren Alt auf Rang 13 mit 541 Ringen (262/279), während sein Vereinskamerad Dirk Ehlers mit 521 Ringen (245/276) 16. wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.