• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schützenfest: 17 Teams zusätzlich im Wettbewerb

31.05.2010

SEEFELD Zum 55. Schützenfest hatte der Seefelder Schützenverein am Wochenende eingeladen und schon früh füllte sich das große Festzelt vor dem Sportplatz. Der angeschlossene Seefelder Markt lockte mit attraktiven Ständen und Fahrgeschäften, darunter ein Autoscooter und eine große Sprunganlage.

Zum traditionellen Fahneneinmarsch standen die Gäste Spalier, darunter befreundete Schützenvereine aus Altjührden, Esenshamm, Rönnelmoor und Reitland. Der Fahne folgten das alte und das neue Königshaus. Zusammen stellten sich die Mitglieder in Reih und Glied vor der Musikbühne auf. Das Kommando übernahm der stellvertretende Vorsitzende Manfred Büsing, während Vorsitzender Henning Belitz zunächst das alte Königshaus verabschiedete und jedem eine Ehrennadel ansteckte.

Mit Spannung wurde die öffentliche Vorstellung des neuen Königshauses erwartet. König Jörg Thielen wird in diesem Jahr von der 1. Hofdame Claudia Sanders und der 2. Hofdame Anne Petershagen begleitet. Das Schüler- und Jugendkönigshaus wird angeführt vom König Daniel Tetz, der den 1. Ritter Wilke Kaemena und den 2. Ritter Daniel Joachimsthaler an seiner Seite hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Junioren-Königshaus

Das Junioren-Königshaus setzt sich aus Königin Meike Eggers und den beiden Rittern Enrico Hasler und Sebastain Schott zusammen.

Lichtpunktkönig ist Dominik Düser, der vom 1. Ritter Tade Grabhorn und dem 2. Ritter Manuel Peschke begleitet wird. Der neue Seefelder Kaiser heißt in diesem Jahr Henning Belitz.

Nach der Vorstellung durfte das Königshaus den Festball mit einem Ehrentanz im Festzelt beginnen und wurde dabei von den Gästen rhythmisch klatschend unterstützt. Die Band Long Life Happiness stimmte dazu einen Schneewalzer an.

Über eine riesige Teilnehmerzahl beim Schützenfestpokalschießen, welches im Vorfeld stattfgefunden hatte, freute sich der Vorsitzende bei der Bekanntgabe der Gewinner und Platzierten. 47 Mannschaften und damit 17 mehr als im Vorjahr schossen den Sieger unter sich aus.

Bürgerschützenkönig wurde in Seefeld Helmut Borow, Bürgerschützenkönigin Heike Pargmann. Sie erhielten einen Pokal. Für den Sieg wurde dem Team „Die Nichtschwimmer“ (392 Ringe) die begehrte Holzplakette überreicht.

Augustgroden Dritter

Über den zweiten bis zehnten Platz im Seefelder Wettbewerb freuten sich „Die Chopperfahrer“ (361 Ringe), die KK-Runde (366), der Bürgerverein Augustgroden VI (350), der Schützenverein Reitland I (341), die alten Kameraden der FFW Reitland (337), „Die Fantastsichen Vier“ (334), der Bürgerverein Augustgroden III (328), der Schützenverein Reitland II (328) und die Landfrauen I (328 ).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.