• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

317 Kilometer zum Saisonfinale

19.05.2015

Waddens Bei der Planung der Fahrt konnten sich die Waddenser Werder-Buben nicht sicher sein, dass am Ende der viertägigen Reise der Besuch eines Endspiels stehen wird. Das findet für den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen am Sonnabend, 23. Mai, bei Borussia Dortmund statt, und sechs Mitglieder des offiziellen Waddenser Werder-Fanclubs werden dabei sein. Die Anreise erfolgt natürlich wieder mit dem Fahrrad.

Mit einem Sieg über die Dortmunder würden die Werderaner die Saison mit dem 7. Tabellenplatz abschließen und damit noch eine Chance auf die Teilnahme an der Euro League 2015/16 haben. Unabhängig vom Ergebnis des Spiels erwartet die Waddenser Werder-Buben auf jedem Fall eine große Party im mit 80 000 Zuschauern ausverkauften Signal-Iduna-Park, denn für den scheidenden Borussia-Trainer Jürgen Klopp ist es das letzte Bundesligaspiel für die Dortmunder.

Für die fußballbegeisterten Waddenser ist es die achte Radtour zu einem Spiel ihrer Werderaner. Nach Bremen (zweimal), Hamburg, Wolfsburg, Gelsenkirchen, Leverkusen und München werden sie diesmal voraussichtlich 317 Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen. Ganz gespannt sind die Werder-Buben, wie der neue Navigator Ralf Menzel (genannt „Doppelfeder“) seine Rolle meistern wird.

Eine Änderung der bisherigen Verantwortlichkeiten wurde erforderlich, weil gleich vier der sonstigen acht Fahrer in diesem Jahr leider nicht mit fahren können. Heiko von Atens („Bogen-Heiko“) und der Jungnavigator der Münchenfahrt Olaf Keiser („Auswärts-Olli“) sowie Hergen Stoffers („Biobauer“) und Uwe Behrmann („Bergkönig“) mussten aus beruflichen Gründen passen.

Die restlichen Werder-Buben Dirk Warns („Nüvigator“), , Olaf Gensch („Initiator“), Harald Nordmann („Schäfer“) und Ralf Menzel haben sich aber trotzdem entschlossen, auch 2015 zu fahren. Mit Rüdiger Kronschnabel („Hühnerschrekker“) und Jörg Fasting („Sohlenverkäufer“) konnten sie zudem zwei Gastfahrer aus dem Kreis ihrer gemeinsamen Fernseh-Fußballrunde

gewinnen.

Die viertägige Tour nach Dortmund startet am Mittwoch, 20. Mai, in Waddens. Übernachtet werden soll in Garrel,

Ibbenbühren und Lünen.

Wenn die Werder-Buben am Ziel in Dortmund angekommen sind, werden sie dann insgesamt 2752 Kilometer mit dem Fahrrad zu Spielen ihrer Werderaner zurückgelegt und dadurch 3994,8 Kilogramm Kohlendioxid eingespart haben.

Zwei große Ziele bleiben den Waddenser Werder Buben aber noch: Berlin und Barcelona. Dazu müsste Werder Bremen aber mal wieder ins Pokalendspiel kommen oder in einem internationalen Wettbewerb in Spanien antreten müssen. Auch die diesjährige Tour wird wieder als Sponsorenfahrt zugunsten des Vereins Trauerland in Bremen und Oldenburg veranstaltet.


Mehr Infos unter   www.werder-tours und www.trauerland.org 
Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.