• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Boßeln: 50-jähriger Routinier wirft in Augusthausen Topweite

24.05.2016

Augusthausen Der 50-jährige Boßler Berthold Jürgens-Jabben aus Kreuzmoor hat am Wochenende in Augusthausen die größte Weite bei den Einzelmeisterschaften des Klootschießer Kreisverbands Stadland geworfen. Er gewann die Konkurrenz mit der Gummikugel in der Altersklasse Männer II mit 1334 Metern.

Der Rekordwerfer gab sich bescheiden. „Das war schon eine schwierige Strecke. Man hat auch ein wenig Glück gebraucht.“ Sein guter Start war ausschlaggebend. „Ich habe gleich mit dem Anwurf von 240 Metern Selbstvertrauen getankt“, sagte Jürgens-Jabben und erklärte sein Erfolgsgeheimnis. „Man musste etwas höher von der Straßenkante werfen. Einige haben auch von der Mitte gute Würfe erzielt.“

In 40 Altersklassen waren 152 Friesensportler und 101 Friesensportlerinnen an den Start gegangen – macht zusammen 253. Im Vorjahr waren es 270 gewesen. Die Werfer mussten gerade aus der Hand werfen. Das liegt nicht jedem Boßler. Vor allem die Holzwerfer, die mit Drall werfen, hatten Probleme.

In der Hauptklasse der Männer gaben die Landesliga-Werfer vom KBV Kreuzmoor den Ton an. EM-Teilnehmer Matthias Gerken gelang mit der Holz die Titelverteidigung mit 1274 Metern. Silber gewann der Vorjahresdritte Christian Runge mit 1183 Metern. Bronze ging an Eike Decker aus Delfshausen mit 1018 Metern.

Der Championstourer Manuel Runge (1277 Meter) gewann Gold mit der Gummi. Er landete vor seinem Vereinskameraden Christoph Müller (1248 Meter). Bronze ging an den Moorriemer Christoph Meyer mit 1210 Metern.

Rainer Schmidt stark

In der Altersklasse Männer II landete der starke Bernd Wefer aus Mentzhausen im Gummikugel-Wettbewerb mit 1275 Metern hinter Jürgens-Jabben. In der Vorsaison war er noch Zweiter mit der Gummikugel: Diesmal trat Rainer Schmidt aus Kreuzmoor im Holzkugelwettbewerb an und wurde mit 1165 Metern Kreismeister. Die 1000-Meter-Marke knackte zudem noch sein Vereinskamerad Jochen Tapkenhinrichs (1002 Meter). Titelverteidiger Detlef Müller wurde Vierter.

Den Holz-Titel in der Altersklasse Männer III holte Alfred Wulff aus Mentzhausen mit 948 Metern. Im Wettbewerb mit der Gummikugel setzte sich Karl-Heinz Bolting aus Brake mit 1133 Metern an die Spitze. Er rangierte vor Titelverteidiger Gerhard Segebade aus Augusthausen (1009 Meter).

In der Altersklasse Männer IV gewann Hans-Hermann Bolte aus Delfshausen mit 1070 Metern und mehr als 300 Metern Vorsprung die Gummi-Konkurrenz. Bei den Männern V kämpften 18 Werfer um den Titel mit der Holz. Es siegte Günther Thormählen aus Kreuzmoor (867 Meter) vor Werner Gerdes aus Brake (854 Meter). Georg Logemann aus Kreuzmoor (969 Meter) ist Kreismeister mit der Gummikugel. Er landete vor seinem Vereinskameraden Otto Bramstedt (851 Meter).

In der Frauen-Hauptklasse ließ Titelverteidigerin Sandra Gerken aus Kreuzmoor mit der Holzkugel nichts anbrennen. Sie siegte mit 953 Metern. Silber ging an Martina Vögel aus Moorriem (845 Meter), Bronze an Annika Frels aus Kreuzmoor (836 Meter). Mit der Gummi belegte Titelverteidigerin Annika Engberts aus Mentzhausen (882 Meter) Platz drei. Zweite wurde Sandra Sommer aus Augusthausen (913 Meter). Es gewann Bianca Dust aus Delfshausen mit 1013 Metern.

Erfahrung zahlt sich aus

Die erfahrenen Kreuzmoorer Landesligaspielerinnen standen in der Altersklasse Frauen II ganz vorne: Karin Ledebuhr gewann mit der Holz (985 Meter), Dagmar Töllner-Boltes mit der Gummi (884 Meter). Bei den Frauen III strich Hannelore Pargmann aus Kreuzmoor (726 Meter) Gold mit der Holzkugel ein.

Vor dem Eisenwerfen führt Kreuzmoor die Gesamtwertung mit 14 Goldmedaillen an. Mentzhausen ist auf Rang drei (5) zurückgefallen. Moorriem ist Zweiter (10). Den Heimvorteil konnte Augusthausen nicht richtig nutzen. Die Gastgeber gewannen fünf Silber- und vier Bronzemedaillen gewonnen. Die Medaillengewinner haben das Startrecht für die Landesmeisterschaft erworben. Am 29. Mai steigt von 10 Uhr an das Eisenwerfen bei Imken in Mentzhausen.


     www.klv-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.