• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ferienpass: 69 Angebote machen 1100 Kindern Spaß

05.08.2016

Brake Die Ferienpass-Aktionen in Brake waren in diesem Jahr ein voller Erfolg. „Rund 1100 Kinder haben insgesamt an unseren 69 Angeboten teilgenommen“, berichtet Petra Janßen, sie hat die Organisation des Ferienpasses in diesem Jahr geleitet. Besonders beliebt sei das Angebot „Combat Archery“ gewesen. Bei dem Spiel handelt es sich um eine Mischung aus Völkerball und Paintball, gespielt wird mit Pfeil und Bogen.

Gut angenommen wurden laut Janßen auch die Familienfahrten unter anderem Bremerhaven und Langeoog. „Zudem waren die Ausflüge zum Maislabyrinth in Fuchsberg und die wiedereingeführte Tour zum Bremer Flughafen sehr begehrt“, sagt Janßen.

Abgesagt werden musste keine Aktion, lediglich vier Kurse wurden mangels Teilnehmerzahl zu zweien zusammengefasst. Janßen ist zufrieden: „Die Teilnehmerzahlen waren in Ordnung, wir haben überwiegend positive Rückmeldungen bekommen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ob das Kinderhaus „Blauer Elefant“ die Ferienpass-Aktionen auch im nächsten Jahr organisieren wird, ließe sich derzeit noch nicht vorhersagen: „Wir ziehen zunächst Bilanz und setzen uns danach mit der Stadt zusammen. Einige Vereine haben jedoch bereits signalisiert, dass sie wieder Aktionen anbieten wollen“, sagt Janßen.

Tennis beim SV Brake

Die Teilnehmer der Aktionen hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder einiges angeboten wird, wie die elf Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren auf der Tennisanlage des SV Brake. Bei bestem Wetter konnten die Jungen und Mädchen Erfahrungen mit dem Tennissport machen.

Zum Aufwärmen gab es ein paar Übungseinheiten für das Ballgefühl. Die Jüngsten hatten viel Spaß beim Eiskugelfangen, wobei die Tennisbälle als Eiskugel in den gelben Hütchen gefangen werden mussten. Aber es wurde auch richtiges Tennis mit dem Schläger über das Netz gespielt. Jugendwart Karl-Albert Haase wurde von Waltraud Haase, Berndt Evers und Julia Hosfeld aus der Jugendabteilung unterstützt, die alle Hände voll zu tun hatten, den Kindern den Ball zuzuspielen oder ins Aus geschlagene Bälle wieder aufzusammeln.

Kinder lernen Karate

Die Karate-Abteilung des SVB hat ebenfalls eine Ferienpassaktion für Kinder von sechs bis 14 Jahren organisiert. Sie wurde von 16 Kindern besucht. Begonnen wurde die Trainingsstunde im Shojikido-Karate mit Aufwärmübungen und Lockerungsspielen, wie sie beim regulären Karate-Training auch üblich sind.

Nach einer Vorführung der Techniken wurden die ersten Faust- und auch Fußtechniken „trocken“, aber auch kontrolliert mit einem Partner geübt. Am Ende durften alle Kids „ihre“ Technik noch einmal an einer sogenannten Praatze (Schlagkissen) üben, bevor es dann zum Bruchtest ging. Jedes Kind erhielt ein Brett und durfte die erlernte Technik „klangvoll“ testen. Die Bretter wurden als Andenken mit nach Hause genommen.

Nils Coordes Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2052
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.