• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

A-Junioren des FCN verpassen Aufstieg nur knapp

05.08.2006

NORDENHAM Das C-Juniorenteam des 1. FC Nordenham landet auf Platz drei. Zuversicht herrscht im Lager der A-Junioren.

von mats nickelsen NORDENHAM - Die Krönung einer starken Rückrunde verpassten die A-Juniorenfußballer des 1. FC Nordenham. Nach einem tollen dritten Platz in der Bezirksliga verpasste das Team von Michael Wetsch und Thorsten Willuhn im Relegationsspiel gegen BW Hollage durch eine 1:2-Niederlage den Aufstieg in die Bezirksoberliga. „Im Großen und Ganzen können wir mit der Saison trotzdem zufrieden sein, am Ende hat leider nur etwas Glück gefehlt", so Wetsch. Der FCN kam schwer aus den Startlöchern, doch mit einem 4:2-Sieg bei BV Essen Ende Oktober startete der FCN eine Serie von zwölf Siegen, die eine 3:6-Niederlage beim Vorletzten SG Sternbusch/Emstekerfeld abbrach. „Das war der Knackpunkt, danach ging auch das Spitzenspiel gegen den TuS Heidkrug verloren", analysierte Michael Wetsch. Am Ende stand Platz drei, der zur Relegation berechtigte. „Mit mehr Kontinuität wäre der Aufstieg drin gewesen. Aber ich bin sicher, dass wir in der kommenden Saison eine starke A-Jugend haben werden",

freut sich Wetsch auf die neue Spielzeit. Viele Spieler kommen aus der B-Jugend, der Stamm der aktuellen A-Jugend bleibt erhalten. Ebenso wird das Trainerduo Wetsch/Willuhn bleiben.

Das Abenteuer Bezirksoberliga ging für die B-Junioren des FCN nach nur einer Spielzeit zu Ende. „Leider haben wir zu spät erkannt, dass wir nicht nur mithalten können, sondern die anderen auch besiegen können", meinte Trainer Rainer Wittje. Nach schwacher Hinrunde mit nur vier Punkten verstärkte sich der FCN im Winter mit drei Neuzugängen und kam so gut aus den Startlöchern in die Rückrunde. Nach einer Niederlage in Heidmühle folgten drei Siege gegen Nordhorn, Wallenhorst und Meppen. So kam die Hoffnung zurück, den Klassenerhalt doch noch schaffen zu können. Doch spätestens seit dem 0:5 gegen Papenburg war beim FCN „die Luft heraus", so Wittje. „Am Ende war ganz klar die Hinrunde schuld. Mit der Leistung aus der Rückserie wären wir drin geblieben", ist sich der Trainer sicher. In der Saison 2006/2007 wird den Stamm der B-Jugend die jetzige C-Jugend bilden, vier Spieler bleiben aus der aktuellen Formation und drei weitere Spieler kommen aus der B2. Wer das Team trainiert, steht noch

nicht fest.

Einen guten dritten Platz belegten die C-Junioren in der Bezirksliga. „Da wir oft auf Stammspieler verzichten mussten, können wir absolut zufrieden sein", so Trainer Manfred Rademacher, der das Team am 1. Januar 2006 von Hanifi Kiziltoprak übernahm. Überzeugte der FCN in der Hinrunde vor allem in der Defensive, stellte Rademacher in der Rückrunde offensiver auf. Das Team schoss und kassierte doppelt so viele Tore wie in der Hinserie und erreichte Platz drei. Was möglich gewesen wäre, wenn alle Mann an Bord waren, zeigte der FCN am letzten Spieltag mit einem 6:3-Sieg über Meister SV Altenoythe. „Das war ein Highlight der Saison, ebenso wie unsere Wahl zum fairsten Team", fasste Rademacher zusammen. Wie es 2006/2007 weiter geht, steht noch nicht fest, der Großteil steigt in die B-Jugend auf. Wer das Team trainiert, steht ebenfalls noch zur Debatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.