• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehausen bleibt mit Kantersieg dran

06.07.2016

Wesermarsch In der Schleuderball-Landesliga trennten sich in der Spitzenpartie der Mentzhauser TV und der KBV Grünenkamp mit einem 2:2- Unentschieden. Einen 16:0-Kantersieg fuhr der TSV Abbehausen ein. Die ersten Verlustpunkte steckte der Spitzenreiter TSV Abbehausen II in der Bezirksliga ein. Der TuS Grabstede II hat die Tabellenführung in der Kreisklasse übernommen.

Landesliga

Mentzhauser TV II - Oldenbroker TV 9:0. Sechs Mentzhauser traten gegen sieben Oldenbroker an. Ohne Wind- oder Sonnenvorteil stand es zur Halbzeit 3:0 für die Gastgeber. In der zweiten Hälfte konnten die trotz Unterzahl dominierenden Mentzhauser auf 9:0 erhöhen. Insgesamt eine einseitige Partie, in der die MTVer den zweiten Saisonsieg (4:12 Punkte) einfuhren.

AT Rodenkirchen - TV Schweiburg 0:7. Die Gastgeber begannen zunächst mit Rückenwind. Ein starker Schweiburger Hauptfang mit Frank Horstmann konnte den ATR in der ersten Aktion überlisten. Mit dem 3:0 der Schweiburger ging es in die Halbzeitpause. Obwohl die Gäste die Aufstellung geändert hatten, marschierten sie weiter nach vorne. Am Ende ein verdienter Erfolg für die Schweiburger, die als Fünfter (8:8) vor dem Sprung in die Meisterschaftsrunde sind. Der ATR bleibt mit 2:14 Punkten Vorletzter.

BV Reitland - Altenhuntorfer SV 9:0. Beide Mannschaften konnten nur mit sieben Akteuren antreten. Während des gesamten Spiels ließ der Spitzenreiter Reitland (16:0 Punkte) keine Zweifel am Sieg aufkommen. In der ersten Halbzeit erzielte die Heimmannschaft vier Tore. Bei den Gästen überzeugten die Hauptfänger mit einigen guten Schockwürfen.

Mentzhauser TV - KBV Grünenkamp 2:2. Vom Verletzungspech verfolgt musste der MTV wieder auf zwei Stammkräfte verzichten. So trat er mit sieben Mann gegen acht hochmotivierte Grünenkamper an. Drei aufeinander folgende Fehler der Gastgeber nutzten die Friesländer zur 1:0-Führung. Kurz vor der Halbzeitpause arbeiteten sich die Hausherren langsam nach vorne und setzten sich mit einem guten Schockball im Tor fest. Der darauf folgende Schockball der Grünenkamper wurde von den MTVern im Tor zum 1:1-Ausgleich abgefangen. Die zweite Halbzeit war ein Abbild der ersten Halbzeit. Am Ende waren die Gastgeber froh über das Remis.

KBV Grünenkamp II - TSV Abbehausen 0:16. Kurz vor der Halbzeitpause setzte Starkregen ein. Die Aktiven waren bis auf die Haut durchnässt. Der Ball war so glitschig, dass sich etliche Fangfehler einstellten. Mit dem Halbzeitstand von 0:7 war die Partie schon entschieden. Durch die wesentlich weiteren Würfe vom Tabellenzweiten (14:2) fuhren die Wesermärschler einen Kantersieg ein.

Bezirksliga

TV Neustadt – Altenhuntorfer SV II 2:1. Man merkte von Anfang an, dass beide Mannschaften als Sieger vom Platz gehen wollten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel bis zur letzten Minute. Neustadt ging mit 2:0 zur Pause in Führung. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel. Zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen.

KBV Altjührden/Obenstrohe – TSV Abbehausen II 6:0. Zur Spitzenpartie reisten die Gäste stark ersatzgeschwächt und mit nur sieben Spielern, davon zwei Aktive aus der Dritten, an. Die Hausherren konnten aus dem Vollem schöpfen. Auch hier hatten die Teams mit dem Starkregen zu kämpfen. Der Ball wurde immer schwerer. Viele Wurfbälle wurden deswegen in der zweiten Reihe gefangen. Mit einem 3:0 ging es in die Halbzeitpause. Die Friesländer hatten die Raumgewinne vielfach den weiten Schockleistungen ihres Hauptfängers zu verdanken. Durch die ersten Verlustpunkte der Wesermärschler ist es spannend um die Spitzenposition geworden. Abbehausen bleibt Erster mit 12:2 Punkten, gefolgt vom KBV Altjührden/Obenstrohe (11:3) und den spielfreien Grabstedern.

Bezirksklasse

Mentzhauser TV IV - BV Kreuzmoor 0:6. Es standen sich sieben Mentzhauser und neun Kreuzmoorer gegenüber. Das Spiel war sehr einseitig. Bei Mentzhausen waren Lücken vorhanden, die Kreuzmoor mit geschickten Schockbällen, besonders vor die zweite Reihe, nutzte. Mentzhausen ließ viele Bälle fallen. Kreuzmoors erste Reihe stand perfekt, und ihre Wurfleistungen waren durchweg gut.

BV Salzendeich - Reitland II 3:0. Die Salzendeicher konnten das erste Mal in dieser Saison vollzählig antreten. Die Reitlander boten sieben Spieler auf. Die Salzendeicher (9:5) befinden sich in der Verfolgerrolle. Die „Reserve“ von Reitland (7:7) weist ein ausgeglichenes Punktekonto auf.

TV Waddens II – TSV Abbehausen III 4:0. In der Spitzenpartie konnten die Gäste mit Windunterstützung keinen Vorteil herausholen. Dies lag an der gut stehenden Dreierkette der Butjenter und an den zahlreichen Zuschauern, die wie immer hinter der Waddenser Mannschaft standen. Die platzierten Schockbälle des Abbehauser Hauptfängers wurden oft von den Waddensern, besonders von Reinke Plump, pariert. Zum Pausentee stand es 0:0. Kurz nach Wiederbeginn erzielte Waddens das 1:0. Die Führung bauten die Gastgeber dann aus. Die Partie wurde von ständigem Regen begleitet.

Kreisklasse

Altenhuntorfer SV III - KBV Grünenkamp III 2:0. Trotz mehrerer Ausfälle im Team, unter anderem fehlte verletzungsbedingt Mannschaftsführer Stefan Bierbaum, konnten die Gastgeber acht Spieler aufbieten. Grünenkamp hatte ebenfalls personelle Probleme und konnte nur mit sechs Spielern antreten. Altenhuntorf gewann die Seitenwahl und nutzte von Beginn an die Lücken der Friesländer zu einer 2:0 Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang versuchte Grünenkamp, noch einmal Gas zu geben, doch die Altenhuntorfer hielten den Angriffen stand und erarbeiteten sich sogar selber noch einige Torchancen.

TuS Grabstede II - SV Rittrum 5:1. Bei strömendem Regen boten die Grabsteder elf Aktive auf. Rittrum war mit acht Spielern angereist. In der ersten Halbzeit ging das Team um Mannschaftsführer Torben Eilers komfortabel mit 5:0 in Führung. Mit nachlassender Kraft auf Grabsteder Seite konnten die Rittrumer dann in der zweiten Halbzeit noch einen Anschlusstreffer für sich verbuchen.

TV Neustadt II -Altenhuntorfer SV IV 1:2. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit spielte sich der ASV durch kleine Fehler der Neustädter eine 1:0-Führung heraus. In der zweiten Halbzeit kämpfte sich der TVN zurück und glich zum 1:1 aus. Kurz vor Spielende ging ein Neustädter Wurf nach hinten, und so kam es noch zum 2:1-Siegtreffer für Altenhuntorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.