• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ergebnis hilft beiden nicht weiter

14.10.2019

Abbehausen /Brake Mit einem 2:2 (2:1)-Unentschieden endete das Wesermarsch-Derby in der Bezirksliga zwischen dem TSV Abbehausen und SV Brake. Niklas Budde (79.) ließ dabei die Chance auf drei Punkte für die Gastgeber liegen, denn er scheiterte mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an Joris Langerenken im Braker Tor.

Beide Mannschaften konnten auf dem Abbehauser Kunstrasen spielerisch nicht überzeugen. Das Geschehen spielte sich auf dem seifigen Untergrund zumeist zwischen den Strafräumen ab. Die Trainer Frank Meyer (TSV) und Loay Muhammed (SVB) waren einer Meinung, jeweils für sich zwei Zähler liegen lassen zu haben. „Wir müssen bei Standards gedanklich besser auf der Höhe sein“, ärgerte sich Muhammed, denn die Gegentore kassierte seine Elf je nach einem ruhenden Ball.

Niklas Budde schoss die Hausherren mit einem Abstauber in Führung. Miklas Kunst glich nach Zuspiel von Ilhan Tasyer zum 1:1 aus. Lennward Wohlrab traf für Abbehausen zum 2:1. Per Foulelfmeter glich Jan Speer spät aus. Die Elfmeterentscheidungen standen bei den Fans beider Lager stark in der Kritik. Lennart Wohlrab hatte zunächst Jonas Kühl im Strafraum zu Fall gebracht. „Ein ganz normaler Zweikampf wie hundert andere auf dem Spielfeld“, ärgerte sich Wohlrab. Sein Mitspieler Matthias Kemper machte auf Unverständnis: „Beide Elfer hätte man nicht geben müssen.“

Seltenheitswert hatte wiederum der Elfmeter für die Grün-Gelben. Langerenken hatte einen Flanke sicher abgefangen. Cedric Böger kreuzte danach seinen Laufweg. Der TSV-Stürmer fiel und der Unparteiische Tobias Treczoks zeigte sofort auf den Punkt. „Böger hat sich bei mir von hinten eingehakt, was soll ein Torwart da machen“, ärgerte sich der Braker Keeper.

In Unterzahl erlebten beide Teams den Schlusspfiff. Wegen wiederholtem Foulspiel sah Bjarne Böger (80.) beim TSV die Ampelkarte. Dominik Schwarting sah bei Brake gleich glatt Rot. Seine Stellungnahme lautete: „Im Aufstehen hakelte ein Gegenspieler nach, dem ich darauf Spinner genannt habe.“ Die Gäste hatten Glück, zur Halbzeit nur mit einem Tor hinten zu liegen, denn die Muhammed-Schützlinge leisteten sich unbedrängt im Spielaufbau herbe Abspielschnitzer. Abbehausen fehlte es offensiv an spielerischer Qualität, die sich so ergebenen Torchancen zum Abschluss zu bringen.

„Wir hatten im zweiten Durchgang doch mehr Spielanteile“, erkannte Muhammed richtig. Doch Feldvorteile allein bringen nun nicht drei Punkte. Meyer wiederum rief seinen Spielern nach gut einer Stunde lautstark zu: „Wehrt euch wieder mit besserem Zweikampfverhalten“. Seine Elf nahm es sich zu Herzen. Für Niklas Budde wurde es am Ende sogar noch tragisch, denn er ließ zwei Kopfballchancen liegen. Sein Mitspieler Adrian Dettmers schüttelte den Kopf: „Dieses Ergebnis hilft keinem im Tabellenkeller weiter.“

Beim TSV musste unter anderem Stammtorhüter Sören Büsing aufgrund von Knieproblemen kurzfristig passen. Sein Vertreter Lars Trüper aus der Reservemannschaft bekam Lob von Meyer: „Er hat eine Top-Leistung abgerufen.“ Krankheitsbedingt fehlte bei Brake in der Abwehrkette Dennis Pleus, so dass Muhammed wieder zu einer Umstellung in der Startelf gezwungen war. Seinen Part in der Innenverteidigung übernahm Sascha Schwarze. „Den Part hat er souverän ausgefüllt“, freute sich Muhammed.

Tore: 1:0 Niklas Budde (3.), 1:1 Miklas Kunst (13.), 2:1 Lennart Wohlrab (45.), 2:2 Jan Speer (77., Foulelfmeter).

TSV: Lars Trüper; Matthias Kemper, Maik Müller, Lennart Wohlrab, Eike Reesing (65. Christian Luga), Bjarne Böger, Andre Böse, Niklas Budde, Adrian Dettmers (74. Cedric Böger), Fabian Strauss (81. Peter Neumann), Benjamin Weser.

SVB: Joris Langerenken; Sascha Schwarze, Philipp Winkler, Finn Landwehr, Marcel Mark (76. Yusuf Yildirim), Jonas Kühl, Sezgin Tavan (52. Dominik Schwarting), Andreas Cichon, Jan Speer, Ilhan Tasyer, Miklas Kunst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.