• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Abbehausen fehlt in Aurich das Glück

08.09.2015

Aurich /Abbehausen Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Wochenende ihre erste Niederlage einstecken müssen. Bei der Spielvereinigung Aurich verlor die Mannschaft der Trainer Reiner Ahlers und Holger Schüler mit 1:2 (0:1). „Ein Punkt war möglich, wenn wir im Abschluss mehr Glück gehabt hätten“, sagte Ahlers.

Die ersten beiden Möglichkeiten gehörten allerdings den Gastgeberinnen. Aber die die Schussversuche (6., 12.) landeten über dem Abbehauser Tor. Kurz darauf kam der TSV auf. Geske Kaemena setzte sich auf der linken Seite durch und traf den Außenpfosten (16.). Vier Minuten später entschärfte Aurichs Torhüterin Carina Schoone einen Schuss Chiaras Böschen. „Das waren zwei riesige Chancen “, so Ahlers.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff ging die Spielvereinigung in Führung. Die TSV-Deckung hatte den Ball fast schon geklärt – aber eben nur fast. Melina Steiger schob zum 1:0 ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wechsel behielt Aurich zunächst die Oberhand. Nach einer Stunde schoss Wiebke Einnolf das 2:0. Ihren Freistoß aus 20 Metern blockte die Abbehauser Mauer noch ab, doch den Abpraller knallte die Abwehrchefin direkt unter die Latte.

In zwei weiteren Situationen hatten die Grün-Gelben Glück, weil die Gastgeberinnen jeweils einen Strafstoß forderten. „Beide Male er hätte der Schiedsrichter Elfmeter geben können – aber eben auch nicht müssen“, sagte Ahlers. Stattdessen bäumten sich die Abbehauserinnen auf. Samantha Müller (2), Geske Kaemena, Ann Christien Luga hatten das 1:2 auf dem Fuß, scheiterten aber.

Zehn Minuten vor dem Ende traf Samantha Müller dann doch noch. „Man konnte sehen, dass Aurich etwas nervös wurde“, sagte Ahlers. In den Schlussminuten spielte sich seine Mannschaft aber keine Großchance mehr heraus.

„Die Niederlage war unglücklich, weil wir die klareren Möglichkeiten hatten“, so Ahlers. Andererseits habe Aurich ebenfalls ein gutes Spiel abgeliefert und deswegen auch nicht unverdient gewonnen.

Tore: 1:0 Steiger (45.), 2:0 Einnolf (60.), 2:1 Müller (80.).

TSV: Laura JanßenSarah Kruse, Katrin Grube, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Pia Ahlers, Alkje Detmers, Geske Kaemena, Samantha Müller. Julia Kruse, Kristin Schüler, Tamara Fortkamp und Sarah Joachimsthaler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.