• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

1:10-Klatsche beim Tabellenvorletzten

14.10.2019

Abbehausen Abbehausens Trainer Daniel Behrens schäumte nach dem Abpfiff vor Wut. „Mit solch einer Leistung und vor allem Einstellung haben wir in der Oberliga nichts zu suchen“, attestierte der Coach seinem Frauenteam. Mit 1:10 Toren gingen die TSV-Kickerinnen am Sonntagmittag beim bisherigen Tabellenvorletzten SV Ahlerstedt/Ottendorf unter.

Dass seine Mannschaft ersatzgeschwächt antreten musste und er seinen Spielerinnen ein zuvor noch nicht ausprobiertes System spielen ließ, wollte Daniel Behrens als Entschuldigung nicht gelten lassen. „Etliche meiner Spielerinnen waren mit dem Gedanken offensichtlich nicht auf dem Platz“, kritisierte er.

Dass es in seiner Elf an der notwendigen Einstellung fehlt, machte der TSV-Coach auch daran fest, dass die eine oder andere Spielerinnen scheinbar andere Prioritäten setzt und es ihnen somit an der physischen Fitness fehlt. Von dieser kollektiven Kritik nahm Daniel Behrens beim gestrigen Spiel Chiara Böschen, Ann Christin Luga und Henrike-Sophie Bultmann aus, die großen Einsatz gezeigt hätten.

Unverständlich ist für den Trainer, warum seine Mannschaft gegen starke Gegner teilweise sogar über sich hinaus wächst, den Teams in der unteren Tabellenregion aber immer wieder Aufbauhilfe leistet.

Dass sich die TSV-Mannschaft auch gestern wieder viel zu passiv, wenn nicht gar schläfrig präsentierte, zeigten unter anderen die drei Tore innerhalb von vier nur fünf Minuten, die den Gastgeberein die 5:0-Halbzeitführung bescherte. Die Abbehauserinnen waren nach der Pause noch gar nicht so richtig auf dem Platz, als nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff das 0:6 fiel.

Die Chance nicht nur auf Wiedergutmachung, sondern auch auf wichtige Punkte im Abstiegskampf hat der TSV am nächsten Spieltag. Am Sonntag, 20. Oktober, treffen die Abbehauserinnen auf eigenem Platz auf den noch sieglosen SV Union Meppen.

Torfolge: 1:0 Jaquelin Bucholz (3.), 2:0, 3:0, 4:0 Annika Bartels (12., 34., 35.), 5:0 Sina Klintworth (38.), 6:0 Mirja Lemmermann (46.). 6:1 Kristin Schüler (54.), 7:1 Eigentor Henrike-Sophie Bultmann, (67.), 8:1 Annika Bartels (75.), 9:1 Jaquelin Bucholz (86.), 10:1 Naike Hanno (90.).

TSV: Wiebke Schmidt, Pia Templin (63. Susan Heinemann), Jule Hedemann, Chiara Böschen, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Kristin Schüler, Jana Oonk (46. Lia Wührmann), Geske Kaemena, Leonie Schüler (71. Kim Spieker), Henrike-Sophie Bultmann.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.