• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Abbehausen fährt wichtigen Heimsieg ein

19.02.2018

Abbehausen Gelungener Rückrundenstart für die Bezirksliga-Fußballer des TSV Abbehausen: Gegen den SV Eintracht Oldenburg haben die Schützlinge von Trainer Frank Meyer am Sonntag mit 4:0 (2:0)-Toren gewonnen. „Heute waren nur die drei Zähler wichtig, egal, wie sie zustande gekommen sind“, freute sich der TSV-Trainer über das gelungene Ergebnis.

Die Huntestädter verfügten offensiv nicht über die Qualität, dem TSV entscheidend beizukommen. Zwar war bei der Eintracht nach langwieriger Verletzung der Stürmer Jannis Reichel wieder dabei, doch auch mit ihm entfachte die Eintracht zu wenig Torgefahr. TSV-Torhüter Sören Büsing musste nur in drei Szenen sein Können abrufen. Klasse reagierte er bei einem Schuß von Jannis Reichel (23.).

Gästetrainer Thomas Absolon sah die fehlende Spielpraxis seiner Elf als Hauptgrund für die Niederlage an: „Mehr als ein Testspiel vor drei Wochen war für uns wegen der widrigen Platzverhältnisse nicht drin.“ Allerdings ärgerte er sich über einen verwandelten Foulelfmeter zum 0:2, der in seinen Augen nicht berechtigt war: „TSV-Spieler Cedric Böger ist mit gestrecktem Bein in den Zweikampf gegangen, ehe er getroffen wurde.“ Mit dieser Ansicht war er nicht allein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Julian Hasemann hatte das 1:0 durch Cedric Böger prima aufgelegt, nachdem Niklas Budde zuvor den Ball an die Torlatte geköpft hatte. Das 2:0 markierte Hasemann mit einem verwandelten Foulelfmeter selbst. Normen Hartmann und Adrian Dettmers stellten mit ihren Treffern den Endstand zum 4:0 her, nachdem die Huntestädter in der Schlussphase alle auf eine Karte gesetzt hatten. Der TSV vergab sogar Chancen zu einem höheren Sieg, denn die Absolon-Elf leistete sich im Mittelfeld viele Abspielfehler.

Jeweils mit einer Fußverletzung mussten beim TSV Niklas Budde und Julian Milz vorzeitig ausscheiden. Meyer stellte klar: „Das macht mir Sorgen, denn beide sind feste Säulen meiner Mannschaft.“

Insgesamt gesehen blieben beide Teams spielerisch hinter ihren Möglichkeiten zurück. Kombinierte der TSV mal zügig mit Flachpässen, wurde es gefährlich vor dem Eintracht-Tor. Allerdings setzte der TSV dieses taktische Mittel zu selten ein. Auch er hatte nicht seinen besten Tag erwischt.

Tore: 1:0 Böger (12.), 2:0 Hasemann (33., Foulelfmeter), 3:0 Hartmann (83.), 4:0 Dettmers (85.)

TSV: Büsing; Müller, Wohlrab, Hartmann, Serednicki, Böse, Hämsen, Budde (28. Kemper), Böger, Hasemann (50. J. Milz, 78. Schmid), Dettmers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.