• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauserinnen erwarten Zweitliga-Absteiger

30.08.2018

Abbehausen Das wird eine riesengroße Herausforderung: Die Fußballerinnen des TSV Abbehausen messen sich an diesem Donnerstag mit einer der besten Mannschaften im Nordwesten. In der ersten Runde des Niedersachsenpokals erwarten sie um 20 Uhr das Regionalliga-Team des TV Jahn Delmenhorst.

Im vergangenen Jahr haben die Delmenhorsterinnen noch in der Nordstaffel der 2. Bundesliga Doppelpässe gespielt. Aber sie verpassten die Qualifikation zur neu geschaffenen eingleisigen 2. Bundesliga und mussten den Gang in die Regionalliga antreten.

Auftaktniederlage

Zum Auftakt der neuen Spielzeit kassierten sie eine 3:4-Niederlage gegen Holstein Kiel. Alleine deshalb erwartet der Abbehauser Trainer Daniel Behrens motivierte Gäste. „Die wollen gegen uns mit Sicherheit Wiedergutmachung betreiben“, sagt er. „Ich glaube nicht, dass sie die Partie als Testspiel ansehen“, sagt er.

Er vermutet, dass die Delmenhorsterinnen spielstärker sind als seine Mannschaft. Allerdings werde seine Elf nicht schon im Vorfeld die Flinte ins Korn werfen. Stattdessen erinnert er an die vorige Saison. Damals zeigten die Abbehauserinnen beim 1:4 in der Erstrundenpartie des Niedersachsenpokals gegen die TSG Burg Gretesch – „einen langjährigen Regionalligisten“ – eine starke Leistung. „Wir haben die TSG damals lange geärgert“, sagt Behrens.

Dasselbe Ziel verfolgen die Abbehauserinnen auch gegen Delmenhorst. „Und vielleicht ist mit ganz viel Glück ja sogar mehr drin“, sagt Behrens. Wie dem auch sei: Die Gäste werden registriert haben, dass die Abbehauserinnen mit zwei Siegen aus drei Partien in die Oberliga gestartet sind.

Veränderungen

Gleichwohl wird es im Kader der Abbehauserinnen einige Veränderungen im Vergleich zum Punktspielsieg am Sonntag gegen Ahlerstedt/Ottendorf geben. Welche Spielerinnen fehlen, möchte der Trainer aber nicht preisgeben. Nur soviel: „Mir stehen 14 Spielerinnen zur Verfügung. Mehr darf ich ja auch gar nicht einsetzen.“

Wolfgang Grave
Lokalsport
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2210

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.