• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Dettmers schießt TSV zum Sieg

02.05.2019

Abbehausen Große Erleichterung bei den Bezirksliga-Fußballern des TSV Abbehausen: Mit einem 3:2 (2:0)-Erfolg am Dienstag gegen den TuS Eversten ist der Abstand zu einem Abstiegsplatz bei noch fünf ausstehenden Begegnungen beruhigend auf 14 Zählern angewachsen. Mit dem Erfolg gegen die Huntestädter zogen die Grün-Gelben sogar am Heidmühler FC vorbei. Sie belegen mit 33 Zählern den elften Platz der Tabelle.

TSV-Trainer Frank Meyer war zwar mit dem Ergebnis zufrieden, nicht aber mit der Spielweise seiner Truppe: „Schon in der ersten Halbzeit ist bei uns nicht viel zusammengelaufen. Kämpferisch kann ich meiner Elf jedoch keinen Vorwurf machen.“

Der Coach durchlebte ein Wechselbad der Gefühle. Sebastian Rabe und Bjarne Böger hatten die Nordenhamer Vorstädter mit ihren Treffern 2:0 in Führung geschossen. Der TSV schien einem klaren Erfolg entgegenzugehen.

Doch weit gefehlt: Wie verwandelt kam Eversten nach dem Wechsel aus der Kabine. Die Gäste zeigten plötzlich die nötige Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor. Der Lohn war der zwischenzeitliche 2:2-Ausgleich.

Danach setzte kaum einer noch einen Pfifferling auf den TSV. Eine Energieleistung von Adrian Dettmers führte dann doch zum Happy-End für Abbehausen. Er hatte nach einem zunächst verlorenen Zweikampf vor dem gegnerischen Strafraum mit Erfolg nachgesetzt und die Kugel überlegt zum Siegtreffer in die Maschen des gegnerischen Gehäuses gedroschen.

„Heute hat hier nicht die bessere Mannschaft gewonnen“, meinte TuS-Trainer Nils Reckemeyer achselzuckend. Natürlich hatte auch er beobachtet, dass Julian Hasemann für die Gastgeber in der Schlussphase zwei Großchancen ausgelassen hatte. Eversten entfachte primär in der ersten Halbzeit Torgefahr. TSV-Torhüter Sören Büsing musste dabei in einigen Szenen sein Können abrufen.

„Warum auch immer, einige meiner Spieler sind ängstlich ins Spiel gegangen“, sagte Meyer. Julian Milz belebte nach seiner Einwechslung Mitte der zweiten Halbzeit das Sturmspiel der Hausherren. Sein Bruder Fabian und Eike Reesing verdienten sich aufgrund ihrer kämpferischen Tugenden gute Noten.

Zum nächsten Pflichtspiel muss Abbehausen am Sonntag, 15 Uhr, zum VfL Stenum (Am Kirchweg 2) reisen.

Tore: 1:0 Rabe (23.), 2:0 B. Böger (31.), 2:1 Oetken (47.), 2:2 Schönberg (63.), 3:2 Dettmers (72.).

TSV: Büsing - Hartmann, Wohlrab, Reesing, Kemper, F. Milz, Wickner (75. Schmid), C. Böger (68. J. Milz), Rabe (46. Hasemann), Dettmers. B. Böger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.