• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Großeinsatz in Cloppenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Autohaus-Mitarbeiter Im Krankenhaus
Großeinsatz in Cloppenburg

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Gereifter TSV will Hollage ärgern

09.11.2018

Abbehausen Was es bedeutet, in der Oberliga um Punkte kämpfen zu müssen, haben die Fußballerinnen des TSV Abbehausen schon am ersten Spieltag der Saison 2018/2019 im Schnelldurchlauf erlebt. Damals, es war der 12. August dieses Jahres, war Blau-Weiß Hollage zu Gast beim Aufsteiger aus dem Nordenhamer Vorort. Nach einer fulminanten ersten Halbzeit führten die Abbehauserinnen mit 2:1. Nach 90 Minuten stand es 6:2 für Hollage. Willkommen in der Oberliga, TSV! Am Sonntag hat die Elf von Trainer Daniel Behrens die Chance, an die ersten 45 Minuten des Hinspiels anzuknüpfen. Das Rückspiel an der Bergstraße im größten Ortsteil der Gemeinde Wallenhorst beginnt um 13 Uhr.

„Wir sind damals naiv an die Sache herangegangen“, erinnert sich Behrens an das Auftaktspiel. „Wir hatten nach der ersten Halbzeit die Hoffnung, dass es so weitergehen würde wie in der Landesliga.“ Es kam anders. „Aber das“, sagt Behrens, „das wird uns nicht noch einmal passieren.“

Und deshalb werde seine Elf versuchen, genauso zu agieren wie in der ersten Halbzeit an jenem Sommertag. „Auch diesmal wollen wir die Räume dichtmachen. Im Hinspiel haben wir zunächst keine Chancen zugelassen.“

Behrens hat in den Spielen der ersten Saisonhälfte eines erkannt: Die Liga ist ausgeglichen. Hollage sei zwar eine kompakte, oberligaerfahrene Elf, die defensiv und offensiv gut aufgestellt sei. „Aber wenn wir einen guten und die Hollagerinnen einen schlechten Tag haben, könnte etwas drin sein“, sagt er und rückt die Verhältnisse ins rechte Licht. „Wenn wir einen Punkt holen sollten, wäre das für uns wie ein gefühlter Sieg.“

Kein Wunder: Hollage ist ungeschlagener Tabellenführer, hat neunmal gewonnen und zweimal unentschieden gespielt. Mit 50 Toren stellen die Gastgeberinnen den mit Abstand besten Sturm. Alleine Katharina-Johanna Jarzyna hat schon 17 Tore erzielt. Marie Wulftange (neun Tore) und Stefanie Gühmann (acht) wissen ebenfalls, wo das Tor steht. Damit nicht genug: Mit acht Gegentreffern sind die Hollagerinnen auch das defensivstärkste Team der Liga. Zum Vergleich: Der TSV ist mit elf Punkten aus neun Spielen und einem Torverhältnis von 16:22 Treffern Tabellensiebter.

Der Unterschied mag groß sein. Aber die Abbehauserinnen haben in dieser Saison schon starke Teams geärgert – als Beispiel sei der Pokal-Sieg gegen den Regionalligisten Jahn Delmenhorst genannt. Und auch beim 1:2 im Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten OSC Osnabrück hat der TSV überzeugt. „Da haben wir gezeigt, wie es geht“, sagt Behrens. „Wenn wir uns auf die Defensive konzentrieren, können wir auch einen spielstarken Gegner ärgern.“

Wenn da nicht die vermaledeite Personalnot wäre: Alkje Detmers und Kristin Schüler fallen am Sonntag aus. Damit umfasst der Kader nur noch zehn Spielerinnen. Immerhin: Es wird laut Behrens Unterstützung von den B-Juniorinnen und aus der Zweiten geben. Ob es Verstärkungen in der Winterpause geben wird, ist nach den Worten des Trainers offen. „Es wäre schön. Aber ich glaube nicht, dass wir darauf angewiesen sind“, sagt er. „Wir sind mit eigenen Spielerinnen aufgestiegen und sollten mit eigenen weitermachen.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.