• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Trainer Meyer warnt vor Selbstzufriedenheit

23.03.2018

Abbehausen Torarm verliefen die vergangenen drei Begegnungen in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem TSV Abbehausen und BW Bümmerstede. Die Endstände lauteten 0:0, 1:1 und 0:1 aus Abbehauser Sicht. Am kommenden Sonntag, 15 Uhr (Sportplatz an der Enjebuher Straße), treffen beide Teams erneut aufeinander. „In der Defensive sind die Bümmersteder verwundbar“, weist TSV-Trainer Frank Meyer auf die 40 Gegentore hin, die der Gegner in 18 Pflichtspielen kassiert hat.

Der BWB unter Trainer Timo Ehle kann an guten Tagen jeden Gegner ärgern. Allerdings ist das Team anfällig, wenn es im Spielaufbau frühzeitig gestört wird.

Starke Offensive

Lässt eine Mannschaft Bümmerstede jedoch kombinieren, kann sie ihr blaues Wunder erleben. Mit Steve Köster, Mazlum Orke, Mascholino Dusbaba und Timo Goldner stehen torgefährliche Offensivspieler in den Reihen der Blau-Weißen. Goldner war es auch, der das einzige Tor im Hinspiel schoss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TSV-Coach hat das 2:2 seiner Elf beim Schlusslicht RW Sande am vergangenen Wochenende noch nicht verdaut: „Das war eine Zweidrittel-Niederlage. Da hatten wir die Punkte fest eingeplant.“ Sande habe sich aufgrund einer unbändigen kämpferischen Leistung den Punkt verdient. Meyers Spieler mussten beim Training in dieser Woche schwitzen. Der Coach baute einige zusätzliche Laufeinheiten ein: „Auch wenn wir jetzt acht Begegnungen in Folge ungeschlagen sind, stellt sich der Erfolg nicht von allein ein“, sagt Meyer.

Grzegorz Serednicki (Fußverletzung), Lennard Wohlrab (privat verhindert) und Adrian Dettmers (Schulterverletzung aus dem Spiel in Sande) stehen Meyer erneut nicht zur Verfügung. Der Coach ist sich sicher, dass mit den Dreien ein anderes Ergebnis möglich gewesen wäre: „Mit ihnen hätten wir Sande gepackt.“

Angeschlagene Spieler

Angeschlagen sind die Brüder Fabian und Julian Milz. Eike Reesing und Danny Kühn kehren nach Ablauf ihrer Sperren in den Kader zurück. Meyer spricht neben einem großen Verletzungspech in der Rückserie auch noch von einem weiteren Faktor, der einen Teil seiner Mannschaft geschwächt hat: „Vielen hat eine schwere Erkältung zu schaffen gemacht.“

Positiv in Sande war, dass sich Julian Hasemann und Cedric Böger in die Torschützenliste eingetragen haben. Meyer hofft, dass nach dem eher schwachen Auftritt in Sande alle wieder ihr Leistungsvermögen abrufen werden: „Es darf keine Selbstzufriedenheit ans Tageslicht kommen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.