• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: TSV geht gestärkt ins erste Heimspiel

01.09.2017

Abbehausen Der Fußball-Bezirksligist TSV Abbehausen geht nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende mit gestärktem Selbstbewusstsein am Sonntag (15 Uhr) ins Heimspiel gegen GVO Oldenburg. Die Huntestädter haben aus drei Spielen sechs Punkte eingefahren. Am Vorsonntag gewann der GVO daheim gegen SVE Wiefelstede mit 2:1.

Neues Trainergespann

Neu bei GVO ist das Trainerteam mit Marc Bury und Jesko Lampe. Sie ersetzten Marco Elia, der zum VfB Oldenburg II gewechselt ist. Als Fußballer waren sie beim jetzigen Regionaligisten SSV Jeddeloh aktiv.

Knapp drei Monate ist es her, als der TSV Abbehausen GVO mit 3:1 besiegen konnte. „Damals hatte GVO mehr als 90 Prozent Ballbesitz. Dennoch haben wir gewonnen“, erinnert sich TSV-Trainer Marco Kuck gerne an das Ergebnis, aber nicht an die Leistung seiner Elf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einer 4-1-4-1-Taktik feierten die Abbehauser beim Aufsteiger SV Eintracht Oldenburg den ersten Saisonsieg (2:0). Kuck war natürlich erfreut. „Die drei Punkte waren nach der 0:6-Auftaktpleite beim VfL Wildeshausen ganz wichtig.“ Der TSV-Trainer verweist auf die vergangene Saison, als sein Team mit zwei Niederlagen begann und dann erst in die Spur gefunden hatte: „Da haben wir uns also verbessert“, lauten seine Gedanken nach den drei Punkten bei Eintracht Oldenburg.

Schlagkräftiges Team

Mit Matthis von Atens, Niklas Budde, Nico Bischoff, Sebastian Rabe (allesamt verletzt) und Maik Müller sowie Danny Kühn (beide auf USA-Reise) fehlten im Spiel gegen die Eintracht gleich sechs wichtige Akteure. „Auch gegen GVO werden mir wegen Arbeit und Urlaub einige Spieler fehlen. Doch wir werden eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen“, sagt Kuck. Wegen Knieproblemen wird Torhüter von Atens voraussichtlich langfristig ausfallen. Als Vertreter stehen Sören Büsing, der gegen die Eintracht überzeugen konnte, und Gytis Claußen zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.