• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TSV lässt spielerisch vieles vermissen

19.11.2018

Abbehausen Die Oberliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Sonntag die dritte Niederlage in Folge kassiert. Das stark ersatzgeschwächte Team von Trainer Daniel Behrens verlor gegen den SV Eintracht Lüneburg daheim mit 0:2 (0:1). Der Trainer hatte auf sechs Spielerinnen verzichten müssen.

Die Gäste gingen in der 12. Minute mit ihrem ersten Schuss auf das Abbehauser Tor in Führung. Hanna Weise hatte aus 16 Metern abgezogen. „Lüneburg hatte in der ersten Halbzeit eine Chance – und die war drin“, sagte Behrens.

Die Zuschauer sahen in den 90 Minuten ein Abbehauser Team, dass ausnahmslos hohen Einsatz zeigte. Spielerisch lief allerdings nicht viel. Die Gastgeberinnen schlugen den Ball oftmals lang nach vorne. Doch dort war keine Spielerin, die ihn halten konnte. Außerdem landeten die meisten zweiten Bälle bei den Gästen. Das war einer der Punkte, die laut Lüneburgs Trainer Sebastian Schulz spielentscheidend waren. Es gelang den Abbehauserinnen einfach viel zu selten, den Ball mal über mehrere Stationen laufen zu lassen. Meist waren sie zu hektisch.

Kaum Chancen

Deshalb spielten sie sich auch nur wenige Chancen heraus. Die größte Möglichkeit hatte Jana Oonk. In der 48. Minute lief sie nach einem Fehlpass der ansonsten guten Lüneburger Torhüterin Friederike Ihle alleine auf diese zu und umdribbelte sie. Doch statt mit dem linken Fuß abzuschließen, spielte sie noch mal ab – und die Chance war dahin.

Bezeichnend für die Personalsituation beim TSV: Jana Oonk ist Innenverteidigerin und war von Behrens in der zweiten Hälfte in die Spitze beordert worden. „Das zeigt doch schon, dass irgendetwas bei uns nicht stimmen kann“, sagte sie nach der Partie.

In der 71. Minute entschied Karla Wiegmann die Partie mit dem 2:0. Die Lüneburgerinnen hatten zuvor eine Unstimmigkeit in der Abbehauser Abwehr ausgenutzt. „Das 2:0 war die Entscheidung“, meinte Lüneburgs Trainer Schulz. „Beim Stand von 1:0 kann auf diesem Platz immer noch alles passieren.“ Wohl wahr.

Mit ein wenig Glück hätte Pia Ahlers in der 75. Minute den Anschlusstreffer erzielt. Aber ihr Schuss landete an der Latte des Lüneburger Tores. Doch Schulz betonte ausdrücklich, dass der Sieg seiner Mannschaft verdient gewesen sei. „Wir hätten auch höher gewinnen können“, meinte er und spielte damit auf die beiden Großchancen seiner Elf an, die Abbehausens Torhüterin Wiebke Schmidt mit klasse Reaktionen zunichte gemacht hatte.

Mit Einsatz zufrieden

Lüneburgs Torhüterin Friedrike Ihle freute sich über den ersten Auswärtssieg. „Wir haben mit einer geschlossenen Teamleistung endlich drei Punkte geholt.“ Die Eintracht hatte die beiden jüngsten Spiele verloren. Abbehausens Trainer Daniel Behrens war mit der kämpferischen Leistung seines Teams zufrieden. Beste TSV-Spielerin war Merle Emmert, die sich für keinen Zweikampf zu schade war.

Die Lüneburgerinnen hatten sich am Sonntagmorgen um 7.30 Uhr mit zwei Kleinbussen auf die mehr als 200 Kilometer lange Reise nach Abbehausen gemacht. „Einige Spielerinnen haben während der Fahrt geschlafen“, berichtete Trainer Sebastian Schulz. Auf dem Fußballplatz waren sie aber hellwach.

TSV: Wiebke Schmidt - Katrin Grube, Jule Hedemann, Kristin Schüler (70. Laura Beerhorst), Merle Emmert, Pia Ahlers, Alkje Detmers, Jana Oonk, Geske Kaemena, Laura Janßen, Henrike Bultmann.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.