• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: TSV will Klassenprimus ärgern

24.11.2017

Abbehausen Die Fußballer des TSV Abbehausen treffen am Sonntag auf den ICE der Bezirksliga. Mit 40 Zählern führt der VfL Wildeshausen die Tabelle an. Er hat in dieser Saison erst eine einzige Begegnung verloren – mit 1:2 beim SV Brake. Die Partie wird auf Sonntag um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Enjebuhrer Straße in Abbehausen angepfiffen.

Während der VfL Wildeshausen am Vorsonntag sein Pflichtspiel gegen Eintracht Oldenburg mit 7:2 gewann, verlor der TSV gegen den VfB Oldenburg II mit 1:4. Er war erstmals unter der Regie des neuen Trainers Frank Meyer aufgelaufen. Meyer hatte zuvor erst an zwei Abenden mit seinen Spielern trainieren können.

Die Abbehauser Fehlerquote war extrem hoch. Anders lassen sich vier Gegentore nicht erklären.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schwere Fehler

Mitentscheidend für die Niederlage war die Rote Karte für Eike Reesing wegen einer Notbremse fünf Minuten vor der Halbzeit. Reesing standen bei einem Konter nach einem Eckball gleich mehrere Gegenspieler gegenüber. Die Absicherung fehlte.

Beim Gegentor zum 1:2 durch einen Freistoß war die Abwehrmauer falsch positioniert. Karavul hatte keine große Mühe, den Ball über die mit kleinen Spielern gespickte Mauer hinweg zu heben.

Hoffnung macht aber der Auftritt in den ersten 25 Minuten. Da wurde flott kombiniert. Die Abbehauser Spieler feuerten sich untereinander an.

Der Lohn war das Führungstor durch Adrian Dettmers. Gästetrainer Marco Elia lobte zudem TSV-Torhüter Sören Büsing: „Er hat mit tollen Reflexen weitere Treffer verhindert.“

Indes: Die Verletztenliste beim TSV ist lang: Julian Milz, Sebastian Rabe, Gregorsz Serednicki und Niklas Budde sind angeschlagen. Fabian Milz schied gegen den VfB mit einer Schulterverletzung frühzeitig aus. Mit dabei sein wird wieder Emanuel Radu, der zuletzt ortsabwesend war.

Bragula überrascht

Marcel Bragula, Trainer des VfL Wildeshausen, ist derweil ein wenig überrascht vom guten Abschneiden seiner Mannschaft: „Nach dem Abstieg aus der Landesliga haben wir einige neue Akteure aus unteren Ligen in unser Team eingebaut.“ Beim VfL hat sich aber schnell eine neue Einheit gefunden, die nach Stand der Dinge mit dem SV Brake um die Meisterschaft spielen wird. Für Marcel Schmidt, Spielführer des WSC Frisia Wilhelmshaven, ist die Sache klar: „Wir haben gegen beide Spitzenmannschaften gespielt. Der VfL ist stärker.“

An diesem Sonntagnachmittag ist die Bragula-Elf jedenfalls klarer Favorit. Und genau das ist die Chance für den TSV Abbehausen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.