• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

In Fahrtrichtung Leer
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehausen steht kurz vor Titelgewinn

10.06.2015

Wesermarsch Die B-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen schreiten mit Schuhgröße 57 auf die Meisterschaft in der Bezirksliga zu. Sie gewannen am Wochenende nicht nur mit 4:0 in Cloppenburg, sondern profitierten auch von der 0:2-Niederlage von Verfolger Harpstedt bei der SG Emstek/Höltinghausen. Aus den letzten vier Spielen braucht der TSV nur noch einen Sieg zum Titel. Derweil siegte der 1. FC Nordenham im Wesermarsch-Derby gegen den SV Brake klar mit 5:1.

BV Cloppenburg II - TSV Abbehausen 0:4 (0:0). Die Mannschaft der Trainer Julian Wendland und Raoul Kasper dominierte, vergaß aber in der ersten Halbzeit das Toreschießen. Adriano Kerting (2.) sowie zweimal Dominik Schwarting (25., 27.) vergaben die größten Möglichkeiten. Von den Hausherren ging wenig Gefahr aus, was sich auch im zweiten Abschnitt nicht ändern sollte.

Die Abbehauser Überlegenheit nahm sogar noch deutlich zu. Ein Distanzschuss von Adriano Kerting sorgte in der 43. Minute für den erlösenden ersten Treffer. Julian Milz legte kurz darauf das 2:0 nach (50.). Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Cloppenburger Tor zu, in dem BVC-Keeper Patrik Webert eine gute Figur abgab. Die Saisontreffer 25 und 26 von Dominik Schwarting zum 4:0-Endstand konnte er aber auch nicht verhindern. „Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert – abgesehen von der Chancenverwertung“, sagte Coach Wendland. Drei Punkte fehlen nun noch zur Meisterschaft und zum damit verbundenen Landesliga-Aufstieg.

Tore: 0:1 Kerting (43.), 0:2 Milz (50.), 0:3, 0:4 D. Schwarting (58., 65.).

TSV: Sören Büsing - Adriano Kerting, Iosif Radu, Yannik Rebehn, Philip Segebrecht, Dominik Schwarting, Mustafa Seker, Julian Milz, Thede Schwarting, Jannik Weers, Marco Wego. Eingewechselt: Bent Ehmann, Timon Bauer, Cedric Habbe und Joshua Gohlke.

1. FC Nordenham - SV Brake 5:1 (4:0). Die Hausherren setzten die Braker von Beginn an unter Druck und kamen auch zu mehreren Chancen. Bis zur 20. Minute ließen sie aber zu viel liegen. Erst der Treffer zum 1:0 durch Simon Hodel brach den Bann. Erneut Hodel, Enis Alan und Suliman Ibrahim erhöhten bis zur Pause auf 4:0. „Damit waren wir noch gut bedient“, sagte SVB-Trainer Marco Kuck, der bei seiner Mannschaft Leidenschaft und Wille vermisste.

Im zweiten Durchgang schalteten die Nordenhamer zwei Gänge zurück, ohne dass die Kreisstädter großartig davon profitieren konnten. Jonas Schwarting erzielte mit einem Strafstoß das 1:4, ehe Simon Hodel mit seinem dritten Treffer den Endstand herstellte.

„Das war ein teuer erkaufter Sieg“, sagte FCN-Coach Mario Heinecke. In einer fairen Partie verletzten sich seine Spieler Patrik Oltmann (Verdacht auf Kreuzbandriss) und Daniel Krecker (Handgelenksbruch) schwer – ohne gegnerische Einwirkung, wie Heinecke betonte. Marco Kuck hat derweil ganz andere Probleme: „Die Leistung meiner Mannschaft hat mich sprachlos gemacht. Wer mich kennt, weiß, dass das sehr selten vorkommt.“ Im wichtigen Spiel am kommenden Freitag gegen den VfL Wildeshausen müsse eine deutliche Leistungssteigerung her.

Tore: 1:0, 2:0 Hodel (20., 32.), 3:0 Alan (36.), 4:0 Ibrahim (40., Foulelfmeter), 4:1 Schwarting (66., Foulelfmeter), 5:1 Hodel (77.).

FCN: Jendrick Heinecke - Athanasios Rizos, Daniel Krecker, Arne Hansing, Dennis Kahler, Moritz Hohn, Simon Hodel, Suliman Ibrahim, Enis Alan, Jonas Bultmann, Patrick Oltmann. Eingewechselt: Julian Leuning und Mergim Cakoli.

SVB: Frederic Kunst - Jonas Schwarting, Jonas Koletzki, Aaron Kosch, Kevin Heidenreich, Jan-Niklas Wiese, Sinan Ince, Kilian Tülek, Pierre-Steffen Heinemann, Luca-Nicolas Wetzel, Jan-Luca Hedemann. Eingewechselt: Tim Meischen, Justin Tülek und Can Yasar.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.