• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehausen will Verfolger abschütteln

30.03.2012

WESERMARSCH Die in der Kreisliga IV spielenden Fußballer des TSV Abbehausen können am Sonntag einen Verfolger im Titelrennen abschütteln. Sie gastieren beim SV Gödens. Der SVG hat aus 21 Spielen 43 Punkte, Tabellenführer TSV aus 20 Spielen 47 Punkte geholt.

Kreisliga V: FC Medya Oldenburg - TuS Elsfleth (Sonntag, 15 Uhr). Beim 1:3 zuletzt gegen Ofenerdiek wäre mehr drin gewesen, sagt Elsfleths Betreuer Hergen Speckels. Allerdings habe der TuS Schwächen im Abschluss offenbart. Deshalb nimmt Speckels die Offensivabteilung in die Pflicht. „Vorne muss gegen Medya was kommen.“ Coach Stefan Franz werde dem Team, das wohl ohne Kenny Breuhahn auskommen muss, wohl eine astreine Kontertaktik verpassen, sagt er. Schließlich sei Medya offensivstark. „Gerade vor Oskar Celik müssen wir uns in Acht nehmen.“

SV Ofenerdiek - SV Brake II (Sonnabend, 15 Uhr). Schwieriges Spiel für Brakes Reserve: Ofenerdiek kann völlig befreit aufspielen. Schließlich hat der Tabellenvierte weder mit dem Abstiegskampf noch mit dem Titelrennen etwas zu tun.

Mit Martin Sodtke haben die Gastgeber einen echten Torjäger in ihren Reihen. Er hat schon 18-mal getroffen. Kein Wunder, dass der Oldenburger Stadtteil-Club den drittbesten Sturm der Liga stellt. Allerdings sind die Gastgeber anfällig. Das sollte den Brakern um Spielertrainer Marco Kuck Mut machen.

Kreisliga VI: SV Achternmeer - Spielvereinigung Berne (Sonntag, 11 Uhr). Bernes Trainer Uwe Neese hat Verletzungssorgen. Marco Praekel hat sich die Hand gebrochen, Florian Rüscher einen dicken Knöchel und Michael Peter Leistenprobleme.

Neese glaubt, dass die Partie ein Kampfspiel wird. „Achternmeer ist eine unbequeme Mannschaft“, sagt er. Oberste Bürgerpflicht sei es, die Spitzen der Gastgeber in den Griff zu kriegen.

Die frühe Anstoßzeit kümmert Neese wenig. Dennoch macht er sich ein paar Sorgen. Schließlicht hat er den Verdacht, dass einige Spieler glauben könnten, der Klassenerhalt sei bereits in trockenen Tüchern. „Wir haben zwar ordentlich gepunktet, aber wir sind noch lange nicht durch.“ Klare Worte.

Kreisliga IV: AT Rodenkirchen - FC Nordsee Hooksiel (Sonntag, 15 Uhr). Rodenkirchens Trainer Wolfgang Rohde stellt seine Mannschaft auf einen kampfstarken Gegner ein. „Außerdem ist der FC bei Standardsituationen brandgefährlich“, sagt er.

Das Ziel ist klar: „Wir wollen den Abstand zu Hooksiel vergrößern.“ Seine Elf solle Druck machen, den Gegner vom eigenen Tor fernhalten und den Abschluss suchen. Allerdings muss Rohde auf drei Spieler verzichten. Michael Dietrich, Jannek Penshorn und Kai Schäfer (Rotsperre) werden nicht auflaufen. Torwart Oliver vom Endt hat in dieser Woche das Training wieder aufgenommen.

SV Gödens - TSV Abbehausen (Sonntag, 15 Uhr). Das Hinspiel hat der TSV 5:0 gewonnen. Aber das sei kein Grund, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen, sagt Harald Renken, der den TSV zusammen mit Jörg Frerichs trainiert. „Das Spiel stand lange auf des Messers Schneide.“ Er hofft, dass seine Mannschaft ihre gefürchteten Konter fahren kann. „Gödens muss uns schlagen“, sieht er den Gegner unter Zugzwang. „Wenn wir die Räume kriegen sollten, müssen wir unsere Möglichkeiten auch nutzen.“ Die Chancenausbeute war zuletzt einer der wenigen Schwachpunkten des TSV, der ohne Marco Dettmers nach Gödens fährt. Ob Adrian Dettmers spielen kann, ist fraglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.