• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Abbehausens Reserve übernimmt Tabellenführung

14.10.2013

Wesermarsch Die Fußballer des TSV Abbehausen II sind neuer Tabellenführer der 1. Kreisklasse Wesermarsch. Am Wochenende feierten sie einen 5:2-Sieg bei Aufsteiger SG Burhave/Stollhamm. Weil sie das bessere Torverhältnis haben, verdrängten sie die SG Großenmeer/Bardenfleth auf Rang zwei.

TuS Elsfleth - Spielvereinigung Berne II 5:0 (2:0). Elsfleths Fußball-Vorstand Hergen Speckels war zufrieden. „Endlich sind wir mal wieder ohne Gegentor vom Platz gegangen.“ Die Gastgeber standen zunächst tief. Berne spielte viele wirkungslose lange Bälle. Nach 25 Minuten kamen die Gastgeber auf. Stefan Jörns brachte sie nach Jakub Smileks Vorarbeit verdient in Führung (33.). Zudem hatten die Gastgeber Glück: Berne vergab in der 36. Minute gleich zwei dicke Ausgleichschancen.

Nach dem Seitenwechsel dominierte Elsfleth. Die Gäste hatten in der gesamten zweiten Hälfte nur eine Möglichkeit. In der 57. Minute erhöhte Smilek mit der Hacke auf 2:0, in der 71. Minute legte er das 3:0 nach. Sechs Minuten später traf Darwin Walter mit dem Außenrist zum 4:0. „Das war ein Traumtor“, sagte Speckels. Dennis Mendes Treffer war ebenfalls sehenswert: In der 89. Minute schloss er ein 60-Meter-Solo mit dem 5:0 ab.

Tore: 1:0 Jörns (33.), 2:0, 3:0 Smilek (57., 71.), 4:0 Walter (77.), 5:0 Mende (89.).

Gelb-Rote Karte: Sebastian Ibbeken (83., Berne).

SG Burhave/Stollhamm - TSV Abbehausen II 2:5 (0:1). Bei böigem Wind schoss Daniel Behrens die Gäste in der zweiten Minute in Führung. Anschließend sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der bis zur Pause nicht mehr viel passierte. Nach der Pause wurde es turbulent: Timo Behrmann glich aus (53.). Anschließend war die TSG kurz am Drücker – bis Behrens die Gäste wieder in Führung schoss (57.). Danach geriet Burhaves Abwehr ins Schwimmen. Das bestrafte Abbehausen: Thorben Müller (70.), Christoph Reiprich (79.) und Sören Pudel (84.) bauten die Führung aus. Lars Rohde schoss drei Minuten vor Schluss Burhaves zweiten Treffer.

Tore: 0:1 Behrens (2.), 1:1 Behrmann (53.), 1:2 Behrens (57.), 1:3 Müller (70.), 1:4 Reiprich (79.), 1:5 Pudel (84.), 2:5 Rohde (87.).

Gelb-Rote Karten: Jannes Kuck (77.), Lasse Blaschke (90., beide Burhave).

SV Brake III - ESV Nordenham 1:4 (0:1). Die Gäste spielten zwar schnell nach vorne, verfingen sich aber immer wieder in Brakes guter Abwehr. Nach einer Ecke köpfte Olaf Speckels Nordenham dann aber doch in Führung (18.). Kurz nach der Pause brachte Jan Drieling Brake mit dem Kopfball zum 2:0 für den ESV unter Zugzwang (53.). „Danach mussten wir aufmachen“, sagte Brakes Trainer Lothar Franz.

Zwar schoss Jörg Pfluger in der 68. Minute den Anschlusstreffer. Aber anschließend ließen die Kräfte der Braker nach. Daniel Köhler band mit einem Doppelpack den Sack zu (74., 83.). „Wir haben gar nicht mal so schlecht gespielt“, meinte Franz. „Aber bei uns läuft es einfach nicht.“

Tore: 0:1 Speckels (18.), 0:2 Drieling (53.), 1:2 Pfluger (68.), 1:3, 1:4 Köhler (74., 83.).

AT Rodenkirchen II - SC Ovelgönne II 0:6 (0:1). Rodenkirchens Trainer Nils Eisenhauer war mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit sehr zufrieden. „Das war klasse“, sagte er. „Aber wir schießen einfach keine Tore.“ Statt eines Unentschiedens nahmen die Gastgeber einen 0:1-Rückstand mit in die Kabine. Gunnar Hase hatte Ovelgönne in Führung geschossen (30.).

Unmittelbar nach dem Wechsel legten Arp Hellmers (50.) und Danny Stenull (53.) nach. „Mit dem 0:3 war das Spiel entschieden“, sagte Eisenhauer. Alex Funk (65.), Billal Funk (68.) und wiederum Stenull (78.) machten Ovelgönnes Kantersieg perfekt.

Tore: 0:1 Haase (30.), 0:2 Hellmers (50.), 0:3 Stenull (53.), 0:4 A. Funk (65.), 0:5 B. Funk (68.), 0:6 Stenull (78.).

SC Ovelgönne - 1. FC Nordenham III 3:3 (1:2). Traumstart für Nordenham: Sascha Fitschen schoss die Gäste mit einem Doppelschlag in Führung (12., 28.). Doch Deniz Yasar hielt die Gäste im Spiel (32.). Helge Stübben erzielte kurz nach der Pause den verdienten Ausgleich (54.). Allerdings brachte Fritz Lins die Gäste mit einem verwandelten Foulelfmeter wieder in Führung (68.). Enno Ebeling (79.) rettete den Gastgebern mit dem 3:3 zumindest noch einen Punkt.

Ovelgönnes Betreuer Sebastian Mentz sprach von einem leistungsgerechten Unentschieden. Es wäre für die Hausherren wohl auch ein wenig mehr drin gewesen, doch Nordenhams Schlussmann Mario Heinecke habe seine Elf mit guten Paraden vor Schlimmerem bewahrt.

Tore: 0:1, 0:2 Fitschen (12., 28.), 1:2 Yasar (32.), 2:2 Stübben (54.), 2:3 Lins (68., Foulelfmeter), 3:3 Ebeling (79.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.