• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Abbehauser B-Jugend haut Hude Hütte voll

14.08.2013

Wesermarsch Die B-Junioren-Fußballer des TSV Abbehausen sind erster Tabellenführer in der Bezirksliga. Die Grün-Gelben bezwangen zum Saisonauftakt am Wochenende den FC Hude mit 10:0. Der SV Brake musste hingegen einen Dämpfer hinnehmen. Trotz besserer Spielanlage verloren die Kreisstädter beim VfL Löningen mit 0:1.

TSV Abbehausen - FC Hude 10:0 (4:0). Von Beginn an ging es nur in eine Richtung: in die der Gäste. Steffen Ostendorf eröffnete in der 7. Minute den Torreigen. Silvio Adamietz sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für den 4:0-Pausenstand, der bei konsequenterer Chancenverwertung noch höher hätte ausfallen können.

Nach dem fünften Treffer durch Ostendorf beteiligten sich auch die Neuzugänge am Toreschießen. Christian Hauff (70.), Dominik Schwarting (73., 76.) und Leon Fehlauer (80.) sorgten mit einem weiteren Treffer von Steffen Ostendorf für das zweistellige Ergebnis. „Wir werden den Sieg nicht überbewerten. Hude wird wohl gegen den Abstieg spielen“, meinte Ingo Wickner, der den TSV zusammen mit Amir Mujakovic trainiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Ostendorf (7.), 2:0, 3:0, 4:0 Adamietz (15., 23., 37.), 5:0 Ostendorf (50.), 6:0 Hauff (70.), 7:0, 8:0 Schwarting (73., 76.), 9:0 Ostendorf (79.), 10:0 Fehlauer (80.).

TSV Abbehausen: Sören Büsing - Julian Friedrich, Paul Janßen, Yannik Rebehn, Christian Hauff, Silvio Adamietz, Steffen Ostendorf, Jonas Budde, Jannik Ulkowski, Leon Fehlauer, Samantha Müller; eingewechselt wurden: Dominik Schwarting, Felix Schmid, Jan Wasmuth und Malte Mayer.

VfL Löningen - SV Brake 1:0 (0:0). Die Niederlage war unnötig. Die Braker spielten gefällig – allerdings nur bis zum gegnerischen Strafraum. Dort fehlte die Kreativität, um sich in aussichtsreiche Schusspositionen zu bringen.

Die Hausherren befreiten sich nur selten aus der eigenen Hälfte. Dennoch stellten sie in der 66. Minute den Spielverlauf auf den Kopf. Einen von Dominik Kämmer verursachten Foulelfmeter verwandelte Felix Brundiers zum 1:0 für die Gastgeber.

Fünf Minuten vor dem Ende hatte Kapitän Tobias Heinemann die große Ausgleichschance, nachdem Nicolai Schulz im Löninger Strafraum gefoult worden war. Doch im Gegensatz zu Brundiers verschoss er seinen Elfmeter.

„Wir dürfen das Spiel eigentlich nicht verlieren. Wir haben mehr investiert als Löningen“, sagte Michael Morisse, der den SVB zusammen mit Jürgen Budde und Norbert Krage trainiert.

Tor: 1:0 Brundiers (66., Foulelfmeter).

SVB: Calvin Gätje - Bjarne Lampe, Besart Thaqaj, Tobias Heinemann, Martin Wille, Luca Wetzel, Rico Mathes, Dominik Kämmer, Felix Kramp, Bekir Yapici, Nicolai Schulz; eingewechselt wurde: Marc Boburka.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.