• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Abbehauser verlangen Spitzenreiter Emden alles ab

14.10.2015

Abbehausen Eine starke Leistung hat den B-Jugend-Fußballern des TSV Abbehausen nicht zum zweiten Punktgewinn in der Landesliga gereicht. Das Heimspiel gegen den Spitzenreiter BSV Kickers Emden verlor die Mannschaft der Trainer Raoul Kasper, Julian Wendland und Niko Sommer am Wochenende nur knapp mit 2:3 (1:2).

Die Hausherren setzten den Favoriten anfangs mächtig unter Druck. Gleich die erste Chance nutzte Peer Baumgardt zur 1:0-Führung (5.), nachdem er zuvor von Josif Radu in Szene gesetzt worden war. Fast hätte Felix Eisenhauer – nach einer Radu-Vorlage – nachgelegt, doch sein Schuss strich knapp am Gästetor vorbei (14.).

Die Gäste nahmen erst nach rund einer halben Stunde aktiv am Spielgeschehen teil. TSV-Torhüter Joris Langerenken parierte zunächst, um dann kurz vor dem Seitenwechsel gleich doppelt hinter sich greifen zu müssen. Jan Tietje und Dennis Fischer schossen Kickers mit 2:1 in Front. „In der Landesliga werden kleinste Fehler eben sofort bestraft“, sagte Coach Kasper.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel hatte Felix Eisenhauer die Chance zum Ausgleich, vergab aber. Stattdessen legte Emden das 3:1 nach, nachdem die Gastgeber den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnten. Der Abbehauser Kampfgeist war aber noch längst nicht erloschen. Im Gegenteil: Peer Baumgardt verkürzte in der 71. Minute auf 2:3.

Anschließend wollte Trainer Kasper ein Handspiel eines Emders im eigenen Strafraum erkannt haben – doch der Elfmeterpfiff blieb aus. „Die Niederlage kam sehr unglücklich zustande. Einen Punkt hätte sich die Mannschaft durchaus verdient gehabt“, so Kasper.

Tore: 1:0 Baumgardt (5.), 1:1 Tietje (32.), 1:2 Fischer (37.), 1:3 Bohlen (62.), 2:3 Baumgardt (71.).

TSV: Joris Langerenken – Keanu Heimann, Jannik Weers, Peer Baumgardt, Felix Eisenhauer, Josif Radu, Jan-Christopher Best, Keno Bruns, Jonas Bremermann, Bent Ehmann, Thede Schwarting. Eingewechselt: Simon Wallmeyer, Furkan Sahan und Damian Siegel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.