• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Landesliga: Abstieg aus Landesliga so gut wie perfekt

23.05.2011

SPELLE „Mit dieser Niederlage steht unser Abstieg in die Bezirksliga so gut wie fest“, stellte Michael Rickers als Trainer der Landesliga-Fußballer des SV Brake nach der verdienten 0:2 (0:1)-Niederlage beim bereist abgestiegenen SC Spelle/Venhaus fest. „Der Kader war über die gesamte Saison hinweg einfach zu klein. Meine Spieler sind physisch wie psychisch alle ausgelaugt“, sagte er weiter.

Bei drei noch ausstehenden Begegnung gegen den SC BW 94 Papenburg und den beiden Auswärtsspielen beim SV Bad Bentheim und dem SV Großefehn beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer nun sechs Punkte. Allerdings ist das Torverhältnis des SVB dermaßen schlecht, dass noch ein weiterer Punkt zur Rettung hinzu gewonnen werden muss. „Dafür muss sich aber die Einstellung aller Akteure verbessern“, meinte der Braker Fußballobmann Johann Meyeraan. Sein Trainer Michael Rickers sah es sehr nüchtern: „Es wäre illusorisch, jetzt noch vom Klassenerhalt zu träumen.“

In Spelle/Venhaus geriet Brake bereits in der vierten Minute in Rückstand. Thomas Niemeyer traf für die Gastgeber. Der Anhang der Hausherren musste danach jedoch lange warten, bis die definitive Entscheidung gefallen war. Sebastian Leege (90.+2) traf erst nach einem Konter in der Nachspielzeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wolfgang Schütte als Trainer der Gastgeber ärgerte sich trotz des Sieges ein wenig: „Wir haben unsere Konter in der Schlusssequenz teils erbärmlich ausgespielt. Da haben wir die Chancen zu weiteren Treffern doch sehr leichtfertig ausgelassen.“ Bestätigt wurde diese Aussage von Rickers: „Unser Torhüter Mike Strahlmann, der nach Ablauf seiner Rotsperre erstmals wieder dabei war, hat in der Schlussphase in einigen Szenen wirklich gut gehalten.“

Aufregung gab es im Braker Fanlager dann in der 62. Minute, als einem Treffer von Arthur Hoffmann die Anerkennung versagt blieb. Rickers schilderte die Szene folgendermaßen: „Der gegnerische Torwart konnte einen Ball nur abklatschen und Hoffmann stocherte den Abpraller über die Torlinie. Der Unparteiische hatte den Treffer schon gegeben, ehe er sich doch anders entschied. Angeblich soll der Keeper das Leder schon fest in den Händen gehalten haben, als Hoffmann zum Torschuss kam. Dem war aber nicht so.“ Schütte musste wegen dieser Szene seinen Torhüter Simon Höfing verletzt aus dem Spiel nehmen. Roman Frick ersetzte ihn.

Erstmals für den SV Brake wieder aktiv war der Rückkehrer Nico Petrillo. In der 70. Minute wechselte Trainer Rickers den Routinier für Mazlum Gündogar ein. Petrillo wird auch in der kommenden Saison 2011/2012 beim SV Brake in der Ersten Mannschaft spielen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.