• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Adami zieht positive Bilanz

15.05.2017

Elsfleth Am letzten Spieltag der diesjährigen Oberliga-Saison haben die Handballerinnen des Elsflether TB ihren einstelligen Tabellenplatz verteidigt. Allerdings in etwas anderer Manier als erhofft. Am Samstag verloren sie ihr Heimspiel gegen den Dritten TV Dinklage mit 23:33 (10:19). Sie hätten deswegen vom FC Schüttorf 09 noch vom neunten Rang verdrängt werden können, doch der FCS verlor zeitgleich ebenfalls – mit 17:32 bei der HSG Wilhelmshaven.

„Wir haben ganz gut angefangen und mitgehalten“, sagte ETB-Trainer Ulrich Adami. Besonders Charlotte Sommer war gut drauf, sie erzielte die ersten vier Elsflether Treffer. Doch ab Mitte der ersten Halbzeit häuften sich die Fehler. „In dieser Phase war unsere Deckung zu passiv“, stellte Adami fest. So wurde aus einem knappen 9:11 schnell ein deutliches 9:18.

Diesen Rückstand konnte der ETB im zweiten Abschnitt nicht mehr aufholen. Trotzdem zog er sich achtbar aus der Affäre.

Vorne wirbelten die Sommer-Schwestern Charlotte und Franziska, hinten hielten Torhüterin Lena von Seggern und die im Mittelblock agierende Lena van Dreumel den Laden dicht. Die zweite Halbzeit ging nur mit einem Tor Unterschied verloren.

Nach der Partie begann die Zeit der Trennung. Trainer Ulrich Adami und Co-Trainer Carlos Ganhito wurden feierlich verabschiedet. Für sie übernimmt in der kommenden Spielzeit Udo Ulrich. Auch die Spielerinnen Jennifer Adami, Kim Schweneker und Charlotte Sommer bekamen nach ihrem letzten Spiel eine Blume erreicht. Zudem muss der ETB in der nächsten Saison auf Ruth Nowack und Torhüterin Rieke Cordes verzichten, weil sie studienbedingt im Ausland weilen.

Coach Adami zieht ein positives Fazit nach Ablauf der Saison. „Wir haben unser Ziel Klassenerhalt frühzeitig erreicht und die jungen Spielerinnen haben sich wunderbar weiterentwickelt“, sagte der scheidende Trainer. Zum Abschied bekam er von der Mannschaft ein selbst zusammengestelltes Video überreicht. „Das haben die Mädchen toll gemacht. Ich habe mich sehr darüber gefreut“, sagte Adami.

ETB: von Seggern, Hennig – C. Sommer (10/5), F. Van Dreumel (3/1), F. Sommer (2), H. Thümler (2), L. Van Dreumel (2), Nowack (2), Wiese (1), Lösekann (1), Lameyer.

Spielstationen: 4:6 (6.), 9:11 (16.), 9:18 (26.), 10:19 (30.), 14:23 (41.), 17:28 (51.), 23:33 (60.).