• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Italo-Treffen: „Alle sind auf einer Wellenlänge“

18.05.2016

Nordenham Trotz des immer wiederkehrenden Regens tummelten sich am Pfingstwochenende knapp 150 Motorradfreunde beim Italo-Treffen auf der Wiese hinter der Nordenhamer Jugendherberge. Mit Bier, Lagerfeuer und Fischbrötchen trotzten sie Kälte und Nässe und genossen drei Tage unter Gleichgesinnten. Die Liebhaber italienischer Motorräder kamen aus ganz Deutschland, einige sogar aus England und Belgien.

Viele von ihnen schliefen in Zelten auf dem Gelände, andere in der Jugendherberge oder in Hotels. In Lederjacken, Westen und Motorradkleidung standen vor allem Männer an den Ständen oder im Großzelt. Doch auch Frauen und einige Jugendliche und Kinder nahmen an dem Treffen teil.

Am Freitag trudelten die ersten Teilnehmer mit ihren Maschinen ein, bauten ihre Zelte auf und setzten sich ans Lagerfeuer. Am Sonnabend heizte die Band „Circle of Trust“ den Besuchern im Festzelt ein. Die vier Männer, stilecht in Lederjacke und Moto-Guzzi-Weste gekleidet, sorgten mit ihrem rockigen Sound für Stimmung. Mit dem Bus ging es am Pfingstsonntag für viele nach Bremerhaven zum Fischereihafenrennen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den treuesten Teilnehmern des Treffens gehören Gunner Genz und Frank Herford. Die beiden Freunde aus Misselwarden sind zum siebten Mal dabei. „Wir genießen das Miteinander. Hier sind alle auf einer Wellenlänge, man ergänzt sich, tauscht Tipps und Tricks über die manchmal komplizierten italienischen Maschinen aus und plauscht über alles Mögliche. Es ist wie ein Expertentreffen und ganz anders als jedes andere Treffen, auf dem wir bis jetzt waren“, meinen die beiden Motorradliebhaber.

Die beiden Freunde haben schon einige Touren hinter sich. Unter anderem sind sie über 14 Tage eine knapp 6500 Kilometer lange Strecke durch Kroatien, Montenegro, Italien, Bosnien und Österreich nach Albanien und zurück gefahren.

Ihre bisher aufregendste Tour startete allerdings in Cuxhaven an Bord eines Frachters. Dieser brachte sie nach Litauen, von wo aus sie entlang der Ostsee zurück nach Hause fuhren.

„Ein Traum ist es, eine Tour durch Island zu machen. Die Natur ist einfach atemberaubend dort“, schwärmt Gunner Genz. Weshalb die italienischen Maschinen so besonders sind, weiß er auch ganz genau: „Sie haben einen eigenen Charakter. Sie sind nicht so aalglatt und problemlos wie andere Motorräder. Das macht sie besonders. Auf ihnen spürt man das Leben“.

Auch der Organisator des Treffens, Reiner Christen, brennt für die Zweiräder. Das Treffen ist sein Baby. Und damit es gelingt, sind die Fischbrötchen unverzichtbar. Den Matjes besorgt er immer beim Fischhändler seines Vertrauens in Bremerhaven. Und weil der norddeutsche Snack so gut ankommt, denke er schon darüber nach, das Italo-Treffen in Fischbrötchen-Treffen umzubenennen. Ein Freund habe ihm bereits T-Shirts mit einem dazu passenden Logo drucken lassen.

Trotz der etwas geringeren Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr zeigte sich Reiner Christen gut gelaunt: „Viele sind wegen des schlechten Wetters nicht gekommen. Aber wir lassen uns davon nicht die Stimmung vermiesen“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.